Sie befinden sich hier

Inhalt

Hilfe zur Pflege – Häusliche Pflege

Mit Einführung des 2. Pflegestärkungsgesetzes erfolgte zum 1.1.2017 eine neue Begriffsdefinition für Pflegebedürftigkeit. Die bisher gewährten Pflegestufen werden ab 1.1.2017 durch Pflegegrade abgelöst. Näheres siehe hier (Link zum Bundesgesundheitsministerium)

 

Leistungen der Pflegeversicherung

Nach dem Recht der sozialen Pflegeversicherung (SGB XI) können nachstehende Leistungen beansprucht werden:

  • Individuelle Pflegeberatung auch für Angehörige der Pflegebedürftigen oder weitere Personen oder unter deren Einbeziehung, sofern der Pflegebedürftige dies wünscht
  • Pflegesachleistungen (häusliche Pflegehilfe)
  • Pflegegeld bei selbst sichergestellter häuslicher Pflege
  • Kombinationsleistung bei häuslicher Pflege aus anteiliger Pflegesachleistung und anteiligem Pflegegeld
  • Häusliche Pflege bei Verhinderung/Urlaub der Pflegeperson
  • Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel
  • Technische Pflegehilfsmittel
  • Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen oder des gemeinsamen Wohnumfeldes von Pflegebedürftigen
  • Zweckbestimmter Entlastungsbetrag als Kostenerstattungsanspruch bei häuslicher Pflege für die Inanspruchnahme von Angeboten zur gezielten Entlastung und beratende Unterstützung von pflegenden Angehörigen und vergleichbar nahestehenden Pflegepersonen sowie zur Förderung der Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit der Pflegebedürftigen bei der Gestaltung ihres Alltags
  • Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegeperson
  • Zusätzliche Leistungen bei Pflegezeit (Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung) und kurzzeitiger Arbeitsverhinderung (Pflegeunterstützungsgeld)
  • Unentgeltliche Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen
  • Pauschaler Zuschlag für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen
  • Tages- und Nachtpflege
  • Zusätzliche Betreuung und Aktivierung in teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen
  • Pauschalbetrag bei Pflege in vollstationären Einrichtungen der Hilfe für behinderte Menschen

 

Fachdienst Pflege:

Beratung und Hilfestellung  bei der Auswahl und der Inanspruchnahme von Pflegeleistungen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) in Verbindung mit dem Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI).

Kostenfreie Beratung und Unterstützung für alle gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherten bieten die Pflegestützpunkte im Landkreis Kusel an. Die Mitarbeiter kommen bei Bedarf auch zu Hausbesuchen vorbei. Die Beratung erfolgt fachkundig und neutral über die Leistungen der Pflegeversicherung.

Die Anschriften der Ansprechpartner finden Sie im Pflegewegweiser auf Seite 3 (für gesetzlich Kranken-/Pflegeversicherte) bzw. auf Seite 4 (für privat Kranken- und Pflegeversicherte Personen). 

 

Ansprechpartner 
NameTelefon-Nr.Fax-Nr.E-MailZimmer-Nr.
Doreen Fuchs06381/424-14706381/424-50147Doreen.fuchs@remove-this.kv-kus.de 152

 

Die Leistungen der Pflegeversicherung gehen den Leistungen der Hilfe zur Pflege vor, soweit in Einzelvorschriften des SGB XI nichts anderes bestimmt ist (z.B. in § 45b Abs. 3 Satz 1 und SGB XI). Anspruch auf Hilfe zur Pflege haben dem Grunde nach

  • Nicht pflegeversicherte Pflegebedürftige der Pflegegrad 1 bis 5,
  • pflegeversicherte Personen, die voraussichtlich für weniger als sechs Monate pflegebedürftig mit mindestens Pflegegrad 1 sind,
  • pflegeversicherte Pflegebedürftige der Pflegegrade 1 bis 5, wenn sie die Vorversicherungszeit für den Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung nach § 33 Abs. 2 SGB XI noch nicht erfüllen,
  • pflegeversicherte Pflegebedürftige der Pflegegrade 1 bis 5, wenn und soweit die Leistungen der Pflegeversicherung nicht ausreichen, den notwendigen pflegerischen Bedarf zu decken.

 

Hilfe zur Pflege wird nach dem 7. Kapitel des Sozialgesetzbuches geleistet und ist somit eine Leistung der Sozialhilfe.

Grundsätzlich sind Leistungen der Sozialhilfe einkommens- und vermögensabhängig. Dies gilt auch für die Hilfe zu Pflege.

 

Rechtsgrundlage: §§ 61 ff Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch

 

Antragsunterlagen zum Download:

- Antrag auf SGB XII Leistungen

 

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie Download_Iconhier

Hilfe zur Pflege - Häusliche Pflege / Hilfe zur Weiterführung des Haushalts

Hilfe zur Weiterführung des Haushalts

Personen mit eigenem Haushalt sollen Leistungen zur Weiterführung des Haushalts erhalten, wenn weder sie selbst noch, falls sie mit anderen Haushaltsangehörigen zusammenleben, die anderen Haushaltsangehörigen den Haushalt führen können und die Weiterführung des Haushalts geboten ist. Die Leistungen sollen in der Regel nur vorrübergehend erbracht werden.

Ansprechpartner 
NameTelefon-Nr.Fax-Nr.E-MailZimmer-Nr.
Doreen Fuchs06381/424-14706381/424-50147Doreen.fuchs@remove-this.kv-kus.de 152
Silvia Mang06381/424-33706381/424-50337silvia.mang@remove-this.kv-kus.de 152

 

Rechtsgrundlage: § 64 b Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch

 

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie Download_Iconhier.

 

Vollstationäre Dauerpflege

Die Hilfe umfasst

  • Kurzzeitpflege/Verhinderungspflege und
  • Dauerpflege in Pflegeeinrichtungen.
Ansprechpartner 
NameTelefon-Nr.Fax-Nr.E-MailZimmer-Nr.
Dirk Schwab (A-B;L-Z)06381/424-15706381/424-50157dirk.Schwab@remove-this.kv-kus.de 157
Esther Reidenbach (H-K)06381/424-37406381/424-50374Esther.reidenbach@remove-this.kv-kus.de 158
Manuela Rumpf (C-G)

Manuela.rumpf@kv-kus,de

 

                               

Rechtsgrundlagen:         Elftes Buch Sozialgesetzbuch

                                    §§ 61 ff Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch

 

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie Download_Iconhier.

Landespflegegeld

Diese Leistungen nach dem Landespflegegeldgesetz (LPflGG) erhalten schwerbehinderte Menschen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Rheinland-Pfalz haben, zum Ausgleich der behinderungsbedingten Mehraufwendungen.

Rechtsgrundlage: Landespflegegeldgesetz für Rheinland-Pfalz

 

Ansprechpartner
NameTelefon-Nr.Fax-Nr.E-MailZimmer-Nr.
Doreen Fuchs06381/424-14706381/424-50147Doreen.fuchs@remove-this.kv-kus.de

152

 Antragsunterlagen / Formulare (zum Download)

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie Download_Iconhier.

Kontextspalte