Sie befinden sich hier

Inhalt

Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

Im Rahmen der Eingliederungshilfe gem. § 35a SGB VIII werden Kinder und Jugendliche gefördert, die an einer seelischen Behinderung leiden oder bei denen mit hoher Wahrscheinlichkeit eine seelische Behinderung zu erwarten ist.

Ziel der Förderung ist es, dem jungen Menschen eine altersgerechte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Zu den Leistungen und Aufgaben der Eingliederungshilfe gem. § 35a SGB VIII gehören:

ambulante Leistungen:

  • Einzelförderung in einer Förderstelle, im Lebensumfeld des jungen Menschen und seiner Familie oder in einer Gruppe an einigen Nachmittagen in der Woche

  • Beratung der Familie

  • pädagogisch und therapeutisch geleitete Begleitung in der Schule

 

teilstationäre und stationäre Leistungen:

  • pädagogische und therapeutische Förderung des jungen Menschen in einer Gruppe am Nachmittag von montags bis freitags

  • pädagogische und therapeutische Förderung des jungen Menschen in einer Einrichtung, in der der junge Mensch vorrübergehend oder auf Dauer lebt

Ansprechpartner Bezirk 1: VG Kusel-Altenglan, VG Lauterecken-Wolfstein, ehem. VG Glan-Münchweiler
NameTelefon-Nr.Fax-Nr.E-MailZimmer-Nr.
Timm Sekowski06381/424-15106381/424- 50 151timm.sekowski@remove-this.kv-kus.de  249
Ansprechpartnerin Bezirk 2: ehem. VG Schönenberg-Kübelberg, ehem. VG Waldmohr
NameTelefon-Nr.Fax-Nr.E-MailZimmer-Nr.
Sabrina Göttel06381/424-29206381/424 50 292

sabrina.goettel@remove-this.kv-kus.de 

254

 

 

 

 

Kontextspalte