Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuelle Informationen aus dem Landkreis Kusel

Aktualisierung (15.03.2020)


Aktualisierung (14.03.2020)

Im Landkreis gibt es seit dem späten Nachmittag einen weiteren bestätigten Fall - damit erhöht sich die Zahl der Corona-Fälle auf 14.


Aktualisierung (13.03.2020) - Weitere bestätigte Coronafälle im Landkreis Kusel

Update (20:Uhr):

Beim Gesundheitsamt sind heute Abend weitere Testergebnisse eingegangen, Danach sind weitere neun Personen im Landkreis Kusel mit dem Coronavirus infiziert. Bei ihnen handelt es sich ebenfalls um Rückkehrer aus dem Skiurlaub in Tirol. Alle Personen befanden sich  bereits in häuslicher Quarantäne.

Damit sind nun insgesamt - zusammen mit dem ersten Fall am Donnerstag sowie den drei bestätigten Fällen am Freitagnachmittag 13 Corona-Fälle bestätigt. Weitere Kontaktpersonen werden zurzeit ermittelt und getestet.

Aufgrund dieser Entwicklung bittet das Gesundheitsamt weitere Rückkehrer darum, sich umgehend bei ihrem Hausarzt oder dem Gesundheitsamt zu melden, nicht einfach zur Arbeit zu gehen, sondern zunächst telefonischen Kontakt zu ihrem Arbeitgeber aufzunehmen und soziale Kontakte, insbesondere zu älteren und gesundheitlich angeschlagenen Personen, zu vermeiden.

Unser Augenmerk muss nun darauf liegen, die Infektionsgeschwindigkeit und die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, um unser Gesundheits-, Sozial- und Verwaltungssystem nicht zu überlasten und die Schwachen und Vorerkrankten unserer Gesellschaft im besten Fall gar nicht erst nicht zu gefährden und im Erkrankungsfall ihre medizinische Versorgung  gewährleisten zu können.

Dazu sollte jeder Bewohner des Landkreises nach Möglichkeit beitragen. Wir appellieren dabei an das Verständnis und die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger, sich nach den Empfehlungen und Vorgaben des Gesundheitsamts zu halten.


Im Landkreis Kusel haben sich drei weitere Verdachtsfälle auf Erkrankung mit dem Coronavirus bestätigt.

Bei den Infizierten – einem jungen Mann und einem Ehepaar - handelt es sich um Rückkehrer aus dem Skiurlaub in Österreich.  Alle befanden sich bereits seit Mitte der Woche in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt ist derzeit dabei, weitere Kontaktpersonen zu ermitteln. Die erkrankten Personen sowie die bereits bekannten Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Aktualisierung (12.03.2020) - Erster bestätigter Verdachtsfall im Landkreis Kusel

Heute hat sich bei einem jungen Mann aus dem Landkreis Kusel der Verdacht auf eine Erkrankung am Coronavirus bestätigt. Nach seiner Rückkehr aus dem Skiurlaub im österreichischen Ischgl zeigte er leichte Symptome und wurde daraufhin auf eine Erkrankung mit dem Coronavirus getestet. Der Mann sowie die vom Gesundheitsamt ermittelten Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Aufgrund der aktuellen Lage wurden die Gewerbeausstellung Waldmohr (GEWA) vom 13. - 15.03.2020 sowie das morgige Konzert in der Fritz-Wunderlich-Halle mit Nicole abgesagt bzw. verschoben.

Zum Umgang mit geplanten Veranstaltungen im Landkreis Kusel finden Sie hier eine Empfehlung des Gesundheitsamtes Kusel (Stand 12.3.2020)


Aktualisierung (01.03.2020) - Entwarnung im Landkreis Kusel - vermeldete Verdachtsfälle vom vergangenen Freitag sind NICHT dem Coronavirus infiziert - siehe untenstehende Pressemeldung

Aktualisierung (28.2.2002) - zwei Verdachtsfälle im Landkreis Kusel  - siehe untenstehende Pressemeldung

27.02.2020 - Derzeit wurden dem Gesundheitsamt Kusel keine Fälle und keine begründeten Verdachtsfälle gemeldet.

 

Kontextspalte