Sie befinden sich hier

Inhalt

News

Ermittler stoßen auf heiße Spur im Fall Diana Bodi

10.000 Euro Belohnung für Ihre Mithilfe an der Ermittlung oder Ergreifung des Täters!*

Die Ermittlungsbehörden gehen mittlerweile davon aus, dass Diana Bodi vorsätzlich getötet wurde. Ihre Leiche war am 14. Dezember 2020 in der Staubörnchenstraße in Kaiserslautern aufgefunden worden. Mit einem Video sucht jetzt die Polizei nach einem Verdächtigen. Der Mann könnte am 12. Dezember 2020 zwei Passanten, die mit einem Hund unterwegs waren, in der Rosenstraße aufgefallen sein.

Die weiteren Infos des Polizeipräsidiums Westpfalz bzgl. dieses Falles finden Sie hier.


 

Aufruf des Landkreistages Rheinland-Pfalz zu Geldspenden für die von den Flutkatastrophen betroffenen Menschen

Der Landkreistag Rheinland-Pfalz, der kommunale Spitzenverband der rheinland-pfälzischen Landkreise ruft angesichts der verheerenden Überflutungen im Norden unseres Landes zu Geldspenden für die Unterstützung der betroffenen Menschen aber auch für die Wiederherstellung der Infrastruktur in den betroffenen Kommunen auf.

Jeder Cent wird zu 100% für die Betroffenen eingesetzt.

Der Kontoauszug bzw. der Zahlungsbeleg dient als Spendenquittung
„Statt einer Zuwendungsbestätigung genügt als Nachweis der Zuwendungen, die bis zum 31. Oktober 2021 zur Hilfe in Katastrophenfällen auf ein für den Katastrophenfall eingerichtetes Sonderkonto einer inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts, einer inländischen öffentlichen Dienststelle oder eines inländischen amtlich anerkannten Verbandes der freien Wohlfahrtspflege einschließlich seiner Mitgliedsorganisationen eingezahlt oder bis zur Einrichtung des Sonderkontos auf ein anderes Konto der genannten Zuwendungsempfänger eingezahlt werden, der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstitutes (z. B. der Kontoauszug, Lastschrifteinzugsbeleg oder der PC-Ausdruck bei Online-Banking).“ Hier nachzulesen: https://fm.rlp.de/fileadmin/fm/PDF-Datei/Presse/2021-07-16_RP_Katastrophenerlass.pdf


Bereitstellung von Wohnraum

Die Bereitstellung von Wohnraum ist eines der dringendsten Probleme, die gelöst werden müssen. Sollten Sie Wohnraum für die Menschen, denen Obdachlosigkeit droht, zur Verfügung stellen können, melden Sie sich bitte unter:

https://kreis-ahrweiler.de/notunterkunft/

 

Sachspenden für den täglichen Gebrauch

Uns liegen zahlreiche Anfragen mit Blick auf Sammlung und Verteilung von Sachspenden vor, für die wir uns herzlich bedanken. Die ausgeprägte Spendenbereitschaft der Bevölkerung hat allerdings dazu geführt, dass in den betroffenen Gebieten die Hallen für die Aufbewahrung und Verteilung von Sachspenden überfüllt sind, und die bereits vorhandenen Mengen den Bedarf zurzeit decken. Der Landkreistag wird deshalb ein Abrufsystem etablieren mit den Erfordernissen, die uns von den Rettungskräften vor Ort gemeldet werden. Aktualisierungen unserer Homepage erfolgen jeweils nach aktueller Lage.

 

Sachspenden für den Wiederaufbau

Wir bedanken uns sehr für die Bereitschaft der Unternehmen mit Blick auf die Zurverfügungstellung von Maschinen, Baumaterialien und Materialien für den Wiederaufbau. Wir werden für diese Hilfen auch ein Abrufsystem etablieren, da es auch hier zurzeit keine Möglichkeiten für die Lagerung und den Transport in die Katastrophengebiete gibt. Es gilt zuerst die Such- und Aufräumarbeiten fortzusetzen, um anschließend den Wiederaufbau in Angriff nehmen zu können; auch hier werden wir auf unserer Homepage permanent Aktualisierungen vornehmen und zu gegebener Zeit Ansprechpartner vor Ort benennen.

Die entsprechenden Überweisungsdaten bzw. Kontoverbindungen finden Sie unter folgendem Link: https://landkreistag.rlp.de/homepage/hochwasserhilfe/


 

„I got rhythm“- Lieder von Gershwin Porter Berlin und anderen bekannten Komponisten Amerikas

Nach 2 Jahren Corona-Pause ist es endlich so weit:

Am 21.08.2021 um 17.00Uhr findet im Saal der Zehntscheune der Burg Lichtenberg in Thallichtenberg das Konzert „I got rhythm“ mit Liedern von George und Ira Gershwin, Cole Porter, Irving Berlin und anderen Komponisten vorwiegende aus den frühen bis späten 1930er -Jahren statt.

Wie immer werden die Zuschauer Bekanntes aber auch weniger Bekanntes kennenlernen.

Die Interpreten Angelika Schmalbach (Gesang) und Harry Muly (Klavier) freuen sich auf zahlreiche Gäste, die sich auf ein Programm voller Emotionen rund um das Thema Liebe einstellen können.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird herzlich gebeten.

Wir bitten um Voranmeldeung unter der e-mail-Adresse a-schmalbach@remove-this.t-online.de


 

Kreisverwaltung Kusel informiert

Corona-Sonderimpfaktion am kommenden Freitag, 23.Juli 2021 im Impfzentrum Kusel Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren, die bisher noch keine Erstimpfung erhalten haben, können sich an diesem Tag zwischen 10.00 und 15.00 Uhr im Impfzentrum, ohne vorherige Terminvergabe, impfen lassen.

Kurzfristig stehen ca. 200 Impfdosen von BioNTech für diese Aktion zur Verfügung.

Mitzubringen ist nur der Personalausweis.

________________________________________________________________________________

Modellprojekte SMART-CITIES

Landkreis Kusel ausgewählt

Unser Landkreis hat sich erfolgreich bei den Modellprojekten SMART-CITIES beworben. Gestern kam die Botschaft, dass der Landkreis als eine von 28 Kommunen deutschlandweit ausgewählt worden ist.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

________________________________________________________________________________

Familien-Rallye

Des Landkreises Kusel und des Kreisjugendrings

Der Landkreis Kusel bietet in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring in Lauterecken am 29.08.2021 eine Familien-Rallye an.

Nähere Infos bekommen Sie hier.

 

________________________________________________________________________________

Wanderkino und Musik im Rahmen des TRAFO-Projekts „Westpfälzer Musikantenland“

Im Rahmen des gemeinsamen TRAFO-Projekts „Westpfälzer Musikantenland“ laden die beiden Landkreise Kusel und Kaiserslautern an fünf unterschiedlichen Orten zu Musik und Open-Air-Kino ein.

Gemeinsam mit Musikschaffenden der Region und dem Programmkino PROVINZ 80 organisiert das Musikantenland-Büro Veranstaltungen in Brücken, Konken, Enkenbach-Alsenborn, Mackenbach und Reipoltskirchen. Gemeinsam mit den beteiligten Vereinen und den Ehrenamtlichen vor Ort wird die Filmauswahl getroffen, das musikalische Vorprogramm gestaltet und das gastronomische Angebot zusammengestellt.

Die musikalisch-filmische Reise knüpft an die Tradition des Wandermusikantentums an und schlägt Brücken zur heutigen Musikkultur. Das Projekt „Westpfälzer Musikantenland“ wird gefördert in TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

 

Termine:

24. Juli:          Sportplatz Brücken / Abschluss des Kinderfests, Zum Karstwald, 66904 Brücken
Film: Knives Out – Mord ist Familiensache
Musik:                                                 Musikverein Brücken
gastronomisches Angebot:                Sportverein Brücken
in Zusammenarbeit mit dem Spielemobil der Alten Welt / Dorfraumentwickler     

 

30. Juli:          Sportplatz Konken, Schellweilerstraße, 66871 Konken
Film: Bohemian Rhapsody
Musik:                                                 Musikverein Konken

gastronomisches Angebot:                Sportverein Konken

 

06. August:    Krämers Hof, Enkenbach-Alsenborn, Rosenhofstraße 106, 67677 Alsenborn

Film: Dream Horse

mit musikalischem Programm und gastronomischem Angebot

 

07. August:    Kerweplatz hinter dem Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach, Schulstraße 10, 67686 Mackenbach

Film: Hiwwe wie driwwe
Musik:                                                Musikverein Mackenbach
gastronomisches Angebot:                AMP Concerts
anschließend:                                    Gespräch mit Regisseur Benjamin
                                                           Wagener

 

18. Sept.:       Wasserburg, Reipoltskirchen
                       Film: Sound of Heimat
                       mit musikalischem Programm und gastronomischem Angebot
                      
in Zusammenarbeit mit dem Spielemobil der Alten Welt / Dorfraumentwickler

 

Einlass um 19:30 Uhr. Ab 19:45 Uhr beginnt das musikalische Programm und mit Einbruch der Dunkelheit gegen 21 Uhr startet die Filmvorführung.

Kartenvorverkauf ist ab sofort über die Homepage openair.provinz80.de möglich.

Karten sind auch an der Abendkasse für 10 Euro erhältlich.

Bei Fragen wenden Sie sich auch gerne an das Projektbüro: theresa.mai@remove-this.kv-kus.de   

 

TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel

Mit TRAFO hat die Kulturstiftung des Bundes ein Programm initiiert, das ländliche Regionen in ganz Deutschland dabei unterstützt, ihre Kulturinstitutionen für neue Aufgaben zu öffnen. Die beteiligten Museen, Theater, Musikschulen und Kulturzentren reagieren auf gesellschaftliche Herausforderungen in ihrer Region und entwickeln ein neues Selbstverständnis. Sie ermöglichen Begegnungsorte, öffnen ihr Programm und ihre Räume für die Inhalte Dritter. Sie schaffen Gelegenheiten für den Austausch und die Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Kulturakteuren und ehrenamtlichen Initiativen. Und sie richten den Blick auf die Anliegen der Menschen in ihrer Region. TRAFO trägt dazu bei, die Bedeutung der Kultur in der öffentlichen Wahrnehmung und die kulturpolitischen Strukturen in den Kommunen und Landkreisen dauerhaft zu stärken.

Von 2015 bis 2021 unterstützt TRAFO vier Regionen bei der Weiterentwicklung ihrer kulturellen Infrastruktur. In der zweiten Phase werden von 2019 bis 2024 sechs weitere Regionen gefördert.

 

www.trafo-programm.de

 

Ansprechpartnerin für das TRAFO-Projekt:

Kreisverwaltung Kusel

Musikantenland-Büro

Theresa Mai  

E-Mail: theresa.mai@remove-this.kv-kus.de

 

________________________________________________________________________________

 

Externe Ausschreibung für Ausbildungsplätze 2022

Die Kreisverwaltung Kusel bildet als großes Dienstleistungsunternehmen aktuell in verschiedenen Berufen 17 Auszubildende aus. Eine gut strukturierte praktische Ausbildung in enger Abstimmung mit den Dualen Partnern legt das Fundament für eine erfolgreiche Berufsausbildung. Mit den Möglichkeiten eines der größten Arbeitgebern im Landkreis Kusel bietet die Kreisverwaltung Kusel auch Perspektiven im Anschluss an die Berufsausbildung.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

________________________________________________________________________________

Kreisverwaltung Kusel informiert

UPDATE: Akute Gefährdung durch Eichenprzessionsspinner auf dem Fritz-Wunderlich-Weg beseitigt

Wie wir gestern berichteten, waren die Raupen durch das Unwetter auch flächig auf dem Boden des Fritz Wunderlich Weges. Diese wurden gestern abgesaugt. Wir bitten jedoch weiterhin ein wachsames Auge auf evtl. neuen Befall zu haben.

 

WICHTIGER HINWEIS: Eichenprozessionsspinner auf Fritz Wunderlich Weg

Nach dem Unwetter vom Wochenende sind vermehrt Eichenprozessionsspinner auch auf dem Boden/Weg. Daher bitten wir Sie, den Fritz Wunderlich Weg möglichst zu meiden. Noch heute wird mit dem Absaugen der Eichenprozessionsspinner begonnen.

 

________________________________________________________________________________

Vereinfachter Antrag bei „Demokratie leben!“

Kusel. Ab sofort gibt es bei der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kusel ein vereinfachtes Verfahren für die Beantragung von Projekten und Veranstaltungen bis 500 Euro aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

„Wir wollen es potentiellen Trägern damit etwas einfacher machen und unsere Förderung insgesamt attraktiver“, erläutert Simone Schnipp von der Fach- und Koordinierungsstelle im CJD Saarland/Pfalz, die das Bundesprogramm für den Landkreis Kusel koordiniert.

Für manche Sport- Musik,- oder Kulturvereine sei die „normale Antragstellung“ häufig sehr aufwendig und bringe gerade die ehrenamtlichen Vorstände auch mal ins Schwitzen. Nicht jeder sei Experte im Schreiben von Konzepten und nicht jeder kenne sich in den Themen und Begrifflichkeiten von Demokratieförderung und Vielfaltgestaltung bestens aus. Das müsse und solle kein Hinderungsgrund sein, um einen finanzielle Förderung zu bekommen“, betont Schnipp.

„Ab sofort ist das Antragsformular um die Hälfte der Fragen gekürzt und eine Zusage über die Förderung kann von einem auf den andern Tag erfolgen“, erklärt Kreisjugendpfleger Werner Barthel, im Kreisjugendamt für „Demokratie leben!“ zuständig.

Mit Blick auf den Rest des Jahres, ist das Team der Partnerschaft für Demokratie zuversichtlich und möchte alle Vereine ermutigen, das Angebot der Bundesförderung zu nutzen.

“Unsere Demokratie hat dieser Tage viel zu tun“, sagt Barthel und meint damit nicht nur die Bundestagswahl im September. Es sei eine tägliche Aufgabe, unsere demokratischen Grundwerte zu fördern, zu unterstützen und letztendlich zu leben.

Das dies im Landkreis Kusel gelinge, sei nicht nur Aufgabe der Partnerschaft für Demokratie oder des Bundesprogramms. Das betreffe alle und jeden, denn die Demokratie sei es wert, dafür aktiv zu sein.

 

________________________________________________________________________________

Kontextspalte