Sie befinden sich hier

Inhalt

News-Details

13.10.2021

Erster Instrumentenflohmarkt in Brücken: Aktion Spend-ein Instrument – Musik hilft helfen!

Am Sonntag, den 11.10. fand in Brücken auf dem Platz neben dem Diamantenschleifermuseum der erste Instrumentenflohmarkt unter der Schirmherrschaft von Landrat Otto Rubly statt.

Bei schönem Wetter konnten die BesucherInnen die in den Wochen zuvor gespendeten Instrumente und Notenmaterialien sichten, ausprobieren und gegen eine Spende erwerben. Neben Keyboards, Akkordeons, Saiten-, Blas- und Rhythmus-Instrumenten wurden auch einige Raritäten wie eine Teufelsgeige zum Erwerb angeboten.

Neben der nicht ganz ernst gemeinten Versteigerung des letzten Kürbis-Käse-Kuchens, bot die Veranstaltung vor allem ein breit gefächertes musikalisches und sportliches Programm für Jung und Alt, das von großem Engagement getragen wurde. Alle (Musik-)Gruppen verzichteten bei dieser Aktion zu Gunsten des guten Zwecks auf Ihre Gage. Die bei der Veranstaltung gesammelten Geldspenden in Höhe von 2.400 € werden je zur Hälfte für den Wiederaufbau des Kindergartens in Mayschoß an der Ahr und für eine Corona-Impfaktion an der Schule der Brücker Missionars Karl Schaarschmidt in Nairobi weitergegeben.

Die Kreissparkasse Kusel und die Volksbank Glan-Münchweiler unterstützen die Aktion großzügig, indem sie die Kosten für interessierte Kinder für das erste Jahr Musikunterricht bei einer der teilnehmenden Musikschulen übernehmen: Musikschule Kuseler Musikantenland, Musikschule Bösshar oder Musikschule Fröhlich.

Die Aktion wurde in Zusammenarbeit von der Sonja+Bernhard-Bauer Stiftung, dem TRAFO-Projekt „Westpfälzer Musikantenland“ und dem Familienbeauftragten des Kreises, Johannes Huber, durchgeführt.

Wir bedanken uns bei allen Akteuren für einen gelungenen Tag und bei den zahlreichen BesucherInnen für den großen Erfolg der Benefiz-Veranstaltung!

Ansprechpartnerinnen für das TRAFO-Projekt:
Kreisverwaltung Kusel
Musikantenland-Büro
Elaine Neumann (Projektleitung)
E-Mail: elaine.neumann@KV-KUS.de
und
Theresa Mai (Umsetzungsmanagement)
E-Mail: theresa.mai@kv-kus.de


TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel

Mit TRAFO hat die Kulturstiftung des Bundes ein Programm initiiert, das ländliche Regionen in ganz Deutschland dabei unterstützt, ihre Kulturinstitutionen für neue Aufgaben zu öffnen. Die beteiligten Museen, Theater, Musikschulen und Kulturzentren reagieren auf gesellschaftliche Herausforderungen in ihrer Region und entwickeln ein neues Selbstverständnis. Sie ermöglichen Begegnungsorte, öffnen ihr Programm und ihre Räume für die Inhalte Dritter. Sie schaffen Gelegenheiten für den Austausch und die Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Kulturakteuren und ehrenamtlichen Initiativen. Und sie richten den Blick auf die Anliegen der Menschen in ihrer Region. TRAFO trägt dazu bei, die Bedeutung der Kultur in der öffentlichen Wahrnehmung und die kulturpolitischen Strukturen in den Kommunen und Landkreisen dauerhaft zu stärken.

Von 2015 bis 2021 unterstützt TRAFO vier Regionen bei der Weiterentwicklung ihrer kulturellen Infrastruktur. In der zweiten Phase werden von 2019 bis 2024 sechs weitere Regionen gefördert.

www.trafo-programm.de

Kontextspalte