Sie befinden sich hier

Inhalt

Intelligente Lösungen für das Eigenheim

 

Oliver Gretzschel aus Henschtal, mit Photovoltaik-Anlage, Solarthermie-Anlage, Pelletofen und E-Auto ausgestattet, hat sich für sein Haus für ein solches Managementsystem entschieden und daher die Klimaschutzmanagerin des Landkreises, Vera Schumann, zur Inbetriebnahme des Systems am 03. Oktober2020 eingeladen. Dabei waren auch Wolfgang Frey, der sich selbst ein E-Auto anschafft, sowie Jochen Marwede von der Wendeware AG, der das Managementsystem erklärt und dann in Betrieb genommen hat.

Das Herzstück des Systems ist seine Funktion als „Energie-Drehscheibe“. Im Fall von Oliver Gretzschels Haus bedeutet das: Überschüssiger Strom aus der Photovoltaik-Anlage kann im Elektroauto mit seiner großen Batterie gespeichert. Das heißt: effizient weniger Einspeisung ins Netz und damit ein größerer Gewinn für die Hauseigentümer.

Sollten Sie selbst darüber nachdenken, ein Elektro-Auto anzuschaffen und es mit Strom der eigenen Photovoltaik-Anlage zu betreiben, beachten Sie, dass es seit dem 24. November Förderungen für die Installation von privaten Ladestationen geben. Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Kontextspalte