Sie befinden sich hier

Inhalt

28.11.2018: Ausstellung "Stromkosten runter - wir zeigen Ihnen, wo es langgeht!" eröffnet

„Stromkosten runter“ ist der Titel einer Wanderausstellung, die die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ab dem 28. November 2018 in der Kreisverwaltung Kusel zeigt. Auf großen Themenbannern erfahren Interessierte, wie man im Haushalt Strom sparen kann, ohne auf Komfort zu verzichten. Unter die Lupe genommen werden Kühlschrank und Spülmaschine, Herd, Backofen, Waschmaschine und Trockner sowie Fernseher und Lampen.

Die Ausstellung zeigt anschaulich, welches die größten Stromschlucker im Haushalt sind und wie viel sich durch eine sparsame Gerätenutzung und durch den Kauf energiesparender Geräte langfristig sparen lässt. Außerdem erklärt sie das Energielabel und welche Informationen es enthält.

Ein Puppenhaus, das einen Haushalt im Miniaturformat darstellt, und ein Versuchsaufbau, mit dem der Stromverbrauch einer LED-Tischlampe und eines Netzteils aufgezeigt wird, runden die Ausstellung ab. Zum Nachlesen gibt es kostenlose Faltblätter mit den wichtigsten Informationen zum Mitnehmen. 

Die Ausstellung „Stromkosten runter“ ist in der Zeit vom 28. November bis zum 19. Dezember 2018 im Bürgerbüro der Kreisverwaltung Kusel zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

 

 

22.11.2018: Energieberatung der Verbraucherzentrale: Kusel mit im Boot

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet ab Dezember in der Kreisverwaltung Kusel ihre kostenfreie Energieberatung an. Die Beratung richtet sich an Privathaushalte und ist kostenlos.

Energiesparen ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende und bringt auch für Hausbesitzer und Mieter viele Vorteile. „Verbraucherinnen und Verbraucher stehen jedoch einem riesigen Angebot von Dienstleistungen und vielen technischen Neuerungen gegenüber“ erläutert Carmen Strüh, Regionalmanagerin der Verbraucherzentrale. Strüh freut sich, dass auch Kusel nun zum Pool von rheinland-pfalzweit mehr als 70 Energieberatungsstellen der Verbraucherzentrale zählt.

„Wir freuen uns, dass dieses wichtige und sinnvolle Angebot der Verbraucherzentrale nun auch direkt in der Kreisverwaltung Kusel für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Kusel zur Verfügung steht. Es ist eine hervorragende Ergänzung zur Verstetigung unserer umfangreichen Klimaschutzaktivitäten und der Initialberatung durch unseren Klimaschutzmanager in der Region“, erklärt Landrat Otto Rubly zur Eröffnung.

Künftig wird der Energieberater Achim Ohlmann interessierten Verbraucherinnen und Verbrauchern aufzeigen, wie sie am effektivsten Energie einsparen können. Der Energieberater erklärt auch, wie Schimmel in Haus oder Wohnung vermieden werden kann und vorhandene Schäden am besten saniert werden.

Die Energieberatung findet jeden 1. Donnerstag im Monat von 15:00 bis 18:00 Uhr nach Terminvereinbarung in der Kreisverwaltung Kusel, Trierer Straße 49-51 statt. Einen Termin erhalten Sie unter der Nummer (06381) 424 0 oder über die landesweite Energiehotline der Verbraucherzentrale unter 0800 60 75 600 (kostenfrei aus allen Netzen).

 

 

13.11.2018: Veranstaltung "Mobilität im Landkreis Kusel - aber bitte nachhaltig!" am 28.11.2018 im Felschbachhof

Mobil zu sein ist die Voraussetzung für die Teilhabe am öffentlichen Leben. Ein gutes Mobilitätsangebot ist das A und O, um auch in Zukunft überall attraktive Lebensbedingungen gewährleisten zu können. Im Rahmen der Veranstaltung wird der Frage nachgegangen, wie die Mobilität der Menschen im ländlichen Raum sichergestellt werden kann. Dazu stehen Ihnen Experten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Öffentlicher Nahverkehr und Wissenschaft für Fragen zur Verfügung. Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie Download_Iconhier.

Wann: Mittwoch, 28.11.2018 ab 18 Uhr

Wo: Felschbachhof, Ulmet

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten:

Alexandra Matern (Leiterin Kreisvolkshochschule):
  Tel.: 06381 / 91 75 30 10 oder E-Mail: alexandra.matern(at)kv-kus(dot)de
Alexander Tober (Klimaschutzmanager Landkreis Kusel):
  Tel.: 06381 / 424 - 206 oder E-Mail: alexander.tober(at)kv-kus(dot)de

 

 

08.11.2018: Einladung zum Workshop "Nachhaltige Mobilität für die Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan" am 21.11.2018

Das Konzept "klimafreundliche Mobilität" als Teilkonzept der Klimaschutzstrategie beschäftigt sich mit der Reduzierung der verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen unter Einbezug aktueller und zukünftiger struktureller Entwicklungen. Die Analyse befasst sich mit allen Verkehrsmitteln, insbesondere mit dem Fuß- und Fahrradverkehr, dem ÖPNV sowie dem motorisierten Individualverkehr. Im Workshop sollen Bürger aktiv einbezogen werden. So ist eine gemeinsame Gestaltung einer nachhaltigen Mobilität zukünftig in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan möglich.

Wann: Mittwoch, 21.11.2018 um 19 Uhr

Wo: Sitzungssaal, Schulstr. 3-7, 66885 Altenglan

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung der Klimaschutzstrategie zu beteiligen und Ihre Interessen einzubringen.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bei Frau Susanne Schierz vom IfaS per E-Mail (su.schierz@remove-this.umwelt-campus.de) oder Fax (06782 / 17-1264) gebeten.

 

 

18.10.2018: Begleiteter Energie-Check in Altenglan bei der Holzbau Tülp GmbH

Der Landkreis Kusel bietet zusammen mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz kleinen und mittleren Betrieben die Möglichkeit, sich im Rahmen der Energiekarawane einem Energie-Check zu unterziehen. Dabei können sich die Betriebe ihre Einsparpotentiale kostenfrei von einem Energieberater aufdecken lassen. Auch bei der Holzbau Tülp GmbH wurde ein Energie-Check durchgeführt.

Das Bürogebäude wurde 2003 in energiesparender Bauweise errichtet, entsprechend fallen die Energieverbräuche zur Wärmeerzeugung niedrig aus. Strom wird, neben dem Strom vom Netzversorger, mit einer Photovoltaikanlage auf dem Firmendach selbst produziert und großteils direkt im Betrieb verbraucht. Viele sonst empfehlenswerte Maßnahmen, wie beispielsweise eine stromsparende LED-Außenbeleuchtung oder Beheizung der Fertigungshalle mittels Dunkelstrahlern, hat der Unternehmer Thorsten Schmitt bereits in seinem Betrieb umgesetzt. Neben kleineren, schnell umsetzbaren Empfehlungen zur Steigerung der Energieeffizienz und Energiekosteneinsparung gibt der Energieberater noch Hinweise zu Fördermöglichkeiten bei bestimmten Ersatzinvestitionen. Thorsten Schmitt bedankt sich für den informativen Energie-Check und macht sich auf den Weg zu seinen Kunden.

Sie möchten für Ihren Betrieb auch einen kostenfreien Energie-Check? Dann sprechen Sie Ihren Link_IconKlimaschutzmanager an.

 

 

16.10.2018: Workshop Klimaschutzmaßnahmen für die VG Kusel-Altenglan am 24.10.2018

Die Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan möchte durch Maßnahmen zur Einsparung von Energie und Steigerung der Energieeffizienz sowie dem Ausbau erneuerbarer Energien einen nachhaltigen Beitrag zur Senkung klimaschädlicher Emissionen leisten. Zur Konkretisierung und Erreichung der Ziele wird eine Klimaschutzstrategie erarbeitet, die den Besonderheiten der Verbandsgemeinde Rechnung trägt. Nutzen Sie beim Workshop die Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung der Klimaschutzstrategie der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan zu beteiligen und Ihre Interessen in die Vorbereitung der Konzeptumsetzung einzubringen.

Wann: Mittwoch, 24.10.2018, um 19:00 Uhr

Wo: Sitzungssaal, Schulstr. 3-7, 66885 Altenglan

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bei Frau Susanne Schierz vom IfaS per Mail (su.schierz@remove-this.umwelt-campus.de) oder Fax (06782 / 17-1264) bis zum 19.10.2018 gebeten.

 

 

08.10.2018: Informationsveranstaltung am 17.10.2018 in der KVHS in Kusel: Energetische Sanierung und Fördermöglichkeiten – Was ist möglich, wie wird es gefördert?!

Bei der energetischen Gebäudesanierung gibt es vieles zu beachten. Ein Punkt ist die Nutzung von Fördergeldern in Form von Zuschüssen oder zinsgünstigen Krediten, um die Maßnahme noch attraktiver bzw. überhaupt erst möglich zu machen. Lernen Sie in einem Überblick, welche Fördermöglichkeiten für welche Maßnahmen prinzipiell bestehen und wo Sie sich weitergehend informieren können.

Wann: Mittwoch, 17.10.2018 von 19:00 - 20:30 Uhr

Wo: Horst Eckel Haus, Lehnstr. 16, 66869 Kusel, Raum 215, 2. OG

Bitte Eingang B auf der Gebäuderückseite benutzen!

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung über die Kreisvolkshochschule Kusel wird gebeten (Telefon: 06381 / 917530-10 oder E-Mail: kvhs@remove-this.kv-kus.de).

 

 

25.09.2018: Kleine Maßnahme, große Wirkung - Wie geringinvestive Maßnahmen ohne große Investitionskosten Ihr Portmonee dauerhaft entlasten können

Auch ohne große finanzielle Investitionen können Sie die Energieeffizienz in Ihrem Zuhause verbessern - angefangen bei der Heizungspumpe im Keller bis hin zur Dämmung der obersten Geschossdecke. Wie Sie die schlummernden Einsparpotentiale in Ihrem Haushalt kostengünstig erschließen können und wo Sie weitere Unterstützung finden, erfahren Sie bei Ihrem Link_IconKlimaschutzmanager oder in unseren Link_IconEnergiespartipps.

 

 

30.08.2018: Begleiteter Energie-Check in Altenglan bei der Cappel Mineralöl GmbH

Seit Mai 2018 zieht die Energiekarawane der Energieagentur Rheinland-Pfalz durch den Landkreis Kusel und bietet kleinen und mittleren Betrieben die Möglichkeit, ihre Einsparpotenziale kostenfrei von einem professionellen Energieberater aufdecken zu lassen. Auch bei der Cappel Mineralöl GmbH in Altenglan wird der Energieberater fündig!

Bereits bei der Prüfung der Rechnungen konnte der Energieberater schnell Einsparmöglichkeiten identifizieren und empfiehlt, die bestehenden Verträge zu optimieren. Auch im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung unterbreitet der Experte mehrere Vorschläge zur Energiekosteneinsparung, deren Umsetzung nun von Werner Cappel geprüft wird. Bei der Begutachtung der Anlagentechnik hat der Energieberater einen weiteren Tipp parat: Durch Umschalten der Heizungsanlage auf Sommerbetrieb kann gerade in kühlen Sommernächten das automatische Nachheizen des Gebäudes vermieden werden, das spart Energie und Geld. Der Altenglaner Geschäftsmann hat sich während des Energie-Checks Notizen gemacht und resümiert: „Der Energie-Check ist für jeden Betrieb, egal welcher Größe, eine interessante Sache“.

Sie möchten für Ihren Betrieb auch einen kostenfreien Energie-Check haben? Dann sprechen Sie Ihren Link_IconKlimaschutzmanager an.

 

 

22.08.2018: Veranstaltungen im Horst Eckel Haus im September und Oktober

Dienstag, 25.09.2018 von 19:00 - 20:30 Uhr: 

Kleine Maßnahme, große Wirkung - Wie geringinvestive Maßnahmen ohne große Investitionskosten Ihr Portmonee dauerhaft entlasten können.

Weitere Informationen finden Sie in der Link_IconVeranstaltungsbeschreibung.

 

Mittwoch, 17.10.2018 von 19:00 - 20:30 Uhr:

Energetische Sanierung und Fördermöglichkeiten – Was ist möglich, wie wird es gefördert?!

Weitere Informationen finden Sie in der Link_IconVeranstaltungsbeschreibung.

 

Donnerstag, 18.10.2018 von 19:00 - 20:30 Uhr:

Mobilität der Zukunft / Zukunft der Mobilität - Optionen für den ländlichen Raum

Weitere Informationen finden Sie in der Link_IconVeranstaltungsbeschreibung.

 

Alle Veranstaltungen finden im Horst Eckel Haus, Lehnstraße 16, 66869 Kusel statt und sind kostenfrei. Zur besseren Planbarkeit wird um Anmeldung über die Kreisvolkshochschule Kusel gebeten (Telefon: 06381 / 917530-10 oder E-Mail: kvhs@remove-this.kv-kus.de).

 

 

20.08.2018: Optimierung der Warmwasserbereitung am Schulzentrum Kusel

Die vorhandene Warmwasserbereitung in der Berufsbildenden Schule (BBS) und der Sporthalle am Schulzentrum Kusel sollen auf Frischwasserstationen umgerüstet und optimiert werden. Durch die Umrüstung wird Heizenergie eingespart und der CO2-Ausstoß vermindert. Beide Maßnahme werden durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert und im Zeitraum 01.09.2018 bis 30.08.2019 durchgeführt.

 

 

07.08.2018: Regionalforum 'Elektromobil durch die Pfalz' am 21.08.2018 in Neustadt

© Energieagentur Rheinland-Pfalz

In der überwiegend ländlich geprägten Pfalz wird der Individualverkehr nicht flächendeckend ersetzbar sein, aber: Eine Möglichkeit, vor allem lokale Emissionen (Kohlendioxid und Stickoxide) zu verringern, bietet der Umstieg von Verbrennungs- auf Elektroantriebe. Wie Kommunen und Unternehmen umsteigen können, zeigt die halbtägige Veranstaltung „Elektromobil durch die Pfalz“ auf.

Und wer wüsste besser, was die Pfälzer in Sachen Energiewende bewegt und was sie bewegen können, als ein ausgewiesener Kenner des pfälzischen Lebensgefühls, nämlich Dr. Christian Habekost alias CHAKO. Er wird über den pfälzischen Umgang mit Energie im Allgemeinen und die Energiewende im Besonderen sprechen.

Wann: Dienstag, 21. August 2018 von 13:00 bis ca. 17:00 Uhr

Wo: Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Friedrich-Ebert-Straße 14, 67433 Neustadt an der Weinstraße.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung bitte bis zum 20.08.2018 unter Link_Icondiesem Link. Weitere Informationen finden Sie im Link_IconVeranstaltungsflyer

 

 

06.08.2018: Wärmedämmung und sommerlicher Wärmeschutz

Wärmedämmung hilft auch im Sommer.

Die Hitze setzt uns bereits seit Wochen zu und der Wunsch nach einer erfrischenden Abkühlung wächst. Nicht nur das richtige Lüftungsverhalten und eine ausreichende Verschattung der Fenster, möglichst von außen, ist für den sommerlichen Hitze- bzw. Wärmeschutz relevant. Auch eine intakte und gute Dämmung der Dachflächen bzw. der obersten Geschossdecke hilft dabei, die Wärme im Gebäude während des Sommers gerade im Dachgeschoss zu reduzieren. Denn was im Winter die Wärme im Gebäude hält, sorgt im Sommer dafür, dass die Wärme draußen bleibt. Eine energetische Sanierung lohnt sich daher nicht nur für die kalte Jahreszeit, sondern steigert auch im Sommer die Wohnbehaglichkeit.

Informationen zu Fördermöglichkeiten Ihrer geplanten energetischen Maßnahmen finden Sie zum Beispiel in unserem Link_IconFörderratgeber. Ihr Link_IconKlimaschutzmanager hält einige der genannten Informationsbroschüren in gedruckter Form sowie hilfreiche Tipps für Sie bereit.

 

 

19.07.2018: Begleiteter Energie-Check im POP 2000 in Kusel im Rahmen der KMU-Energiekarawane

Die KMU-Energiekarawane von der Energieagentur Rheinland-Pfalz zieht seit Mai 2018 durch den Landkreis Kusel und bietet allen kleinen und mittleren Betrieben die Möglichkeit, ihre Einsparpotenziale kostenfrei von einem professionellen Energieberater im Rahmen eines Energie-Checks aufdecken zu lassen. Auch beim Thema Energieeffizienz möchte Judith Geuer, Kuseler Geschäftsfrau und Inhaberin des POP 2000, noch etwas tun und entschied sich zur Durchführung eines kostenfreien Energie-Checks in ihrem Betrieb. 

Zusammen mit dem Energieberater konnte Judith Geuer als mögliche Energiesparmaßnahme den Ersatz der vorhandenen Leuchtstoffröhren durch LED-Technik identifizieren. Anhand einer kurzen Berechnung ermittelte der Energieberater eine Amortisationszeit von unter einem Jahr. Immerhin können durch neue LED-Technik etwa 70 % Strom eingespart werden. Judith Geuer ist von der kurzen Amortisationszeit und dem Einsparpotential überzeugt und nimmt die Umsetzung der Energiesparmaßnahme nun direkt in Angriff.

Sie möchten für Ihren Betrieb auch einen kostenfreien Energie-Check haben? Dann sprechen Sie Ihren Link_IconKlimaschutzmanager an.

 

 

26.06.2018: Landkreis Kusel erhält Auszeichnung für investive Klimaschutzmaßnahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative

Der Landkreis Kusel hat vor kurzem erneut eine investive Klimaschutzmaßnahme erfolgreich abgeschlossen. An der Integrierten Gesamtschule (IGS) Schönenberg-Kübelberg wurde die vorhandene Sporthallenbeleuchtung durch stromsparende LED-Technik mit Präsenzsteuerung modernisiert.

Die Maßnahme wird vom Bundesumweltministerium unter dem Dach der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) über die Kommunalrichtlinie gefördert. Die neue LED-Technik trägt durch eine rund 78%ige Verbrauchsminderung gegenüber der Altanlage dazu bei, insgesamt 830 Tonnen CO2 zukünftig einzusparen.

 

 

25.06.2018: 6. Jahreskongress der Energieagentur in Frankenthal am 14.06.2018

© Energieagentur Rheinland-Pfalz / Florence Dailleux

Am 14.06.2018 fand der 6. Jahreskongress der Energieagentur in Frankenthal statt. In Ihren Impulsvorträgen zur Strom-, Wärme- und Mobilitätswende sowie zur Philosophie des Wirtschaftens und nachhaltiger Politik warben Staatssekretär Dr. Thomas Griese und der Journalist & Buchautor Dr. Franz Alt für mehr Anstrengungen im Klimaschutz. Das Interview der Energieagentur mit Herrn Dr. Franz Alt am Rande des Jahreskongresses finden Sie unter Link_Icondiesem Link.

In den sechs angebotenen Fachforen wurden die Themenkomplexe Wärmesektor als wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, Sanierungsfahrpläne kommunaler Liegenschaften, Nachhaltiges Bauen mit Holz, Herausforderungen und intelligente Lösungen für Unternehmen im Strombereich, Klimaneutrale Verwaltung und Bedeutung der Energiewende für Wertschöpfung und Kommunalentwicklung im ländlichen Raum behandelt.

Weitere Informationen und Details zur Veranstaltung erhalten Sie unter Link_Icondiesem Link oder bei Ihrem Link_IconKlimaschutzmanager.

 

 

28.05.2018: Bezirksverband Pfalz hat die Kampagne "Die Pfalz rollt los!" gestartet

Der Bezirksverband Pfalz hat die Kampagne „Die Pfalz rollt los!“ am Pfingstmontag gestartet. Im Zeitraum vom 21.05. – 21.08.2018 bewirbt er aktiv den Kauf eines E-Bike bei teilnehmenden Händlern in der Pfalz.

Ziel ist es, die E-Mobilität in der Pfalz zu stärken. Wer sich ein Fahrrad mit elektrischem Zusatzantrieb anschafft, erhält bei den teilnehmenden Händlern einen Rabatt oder eine Vergünstigung und kann an einer Verlosung teilnehmen.

Die Flyer zur Kampagne liegen im Bürgerbüro in der Kreisverwaltung Kusel aus. Auf www.bv-pfalz.de/die_pfalz_rollt_los finden Sie weitere Informationen.

 

 

09.05.2018: 4. Tag der Elektromobilität am 21.05.2018 in Johanniskreuz

Am 21. Mai findet der 4. Tag der Elektromobilität in Johanniskreuz statt. In diesem Jahr konnte Louis Palmer – Veranstalter der größten Rallye für Elektrofahrzeuge in Europa und erster solarmobiler Weltumrunder – als Keynote Sprecher gewonnen werden.

Neben Live-Interviews von der RPR1-Bühne präsentieren Aussteller zudem unterschiedlichste Elektrofahrzeuge und –fahrräder sowie Ladeinfrastruktur. Unter anderem wird auch das Karat-Kaiserslautern Racing Team mit einem elektrischen Rennwagen vor Ort sein. Der Tag der Elektromobilität, veranstaltet von der Energieagentur Rheinland-Pfalz sowie dem forstlichen Infozentrum Haus der Nachhaltigkeit, wird unterstützt von den Kooperationspartnern Hager Group und Walther-Werke sowie von Electric Vehicles Rhein-Neckar e.V. Der Radiosender RPR1 ist Medienpartner.

Weitere Informationen zum 4. Tag der Elektromobilität finden Sie unter Link_Icondiesem Link oder im Link_IconVeranstaltungsprogramm.

 

 

19.04.2018: Kostenloser Energie-Check für klein- und mittelständische Unternehmen im Landkreis Kusel

Der Landkreis Kusel möchte Betriebe dabei unterstützen, Energieeinsparpotenziale unternehmensindividuell und kostenfrei im Rahmen der KMU-Energiekarawane aufzuspüren und zu erschließen. Dabei werden ohne bürokratischen Aufwand und ohne lange Vorbereitung während eines Energiechecks durch einen unabhängigen Energieberater Vorschläge zur Steigerung der Energieeffizienz im Betrieb herausgearbeitet. Nach dem Energie-Check steht fest, ob und wenn ja, welche Energieeinsparmöglichkeiten bestehen und ob es sich für den Betrieb lohnt, entsprechende Maßnahmen umzusetzen. Die Beratung ist anbieter- und produktneutral und für die teilnehmenden Betriebe kostenfrei.

Sie haben Interesse für Ihren Betrieb auch einen kostenfreien Energie-Check zu erhalten? Dann sprechen Sie uns an:

Ansprechpartner KMU-Energiekarawane im Landkreis Kusel
Stefanie Weber (Energieagentur Rheinland-Pfalz):
  Tel.: 0631 / 20575-7141 oder E-Mail: stefanie.weber(at)energieagentur.rlp(dot)de
Alexander Tober (Klimaschutzmanager Landkreis Kusel):
  Tel.: 06381 / 424-206 oder E-Mail: alexander.tober(at)kv-kus(dot)de

Weitere Informationen finden Sie auch im Download_IconAnmeldeformular zur KMU-Energiekarawane

 

 

11.04.2018: Energiegewinnspiel - Übergabe der Preise in der Kreisverwaltung Kusel

Am Energiegewinnspiel auf der Gewerbeausstellung Waldmohr (GEWA) nahmen insgesamt 81 Messebesucher teil. Die fünf Fragen rund ums Thema Klimaschutz wurden von allen Teilnehmern richtig gelöst. Nach Auslosung durch unsere Glücksfee Kristina und Einladung der Gewinner, konnte am 10.04.2018 die feierliche Übergabe der Preise durch Landrat Otto Rubly stattfinden.

  • Der erste Preis, ein Gutschein für einen Tagesausflug auf der E-Draisine ging nach St. Wendel.
  • Der zweite Preis, ein Gutschein für einen Energie-Check der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ging nach Ulmet.
  • Der dritte Preis, ein Energiesparset ging nach Steinbach am Glan.
  • Der vierte Preis, ein Taschenbuch von Martin Buchholz mit dem Titel "Energie - Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?" sowie der fünfte Preis, zwei LED-Birnen, gingen jeweils nach Waldmohr.
  • Die Preise sechs bis zehn, jeweils ein Energiesparschalter, wurden nach St. Wendel, Schönenberg-Kübelberg, Dittweiler, Steinbach am Glan und Bedesbach gesandt.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Gewinnern viel Erfolg bei ihrer persönlichen Energiewende. Ein herzliches Dankeschön vom Wirtschaftsservicebüro und vom Klimaschutzmanager für die Teilnahme am Energiegewinnspiel sowie die freundlichen Gespräche.

 

 

04.04.2018: Gebäudewettbewerb 2018 - Energieeffiziente Sanierungen werden belohnt!

© Energieagentur Rheinland-Pfalz

Beim Gebäudewettbewerb "Link_IconEnergieeffiziente Sanierungen mit Vorbildcharakter in Rheinland-Pfalz" sucht die Energieagentur Rheinland-Pfalz Hauseigentümer, die schon frühzeitig an die Zukunft gedacht haben.

Sie haben Ihr Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhaus 2012 oder später energetisch modernisiert? Ihr Gebäude ist auf KfW-Effizienzhausniveau 85 saniert oder besser? Ihr Gebäude ist architektonisch anspruchsvoll und verfügt über ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept, bei dem das Thema Nachhaltigkeit von Anfang an mitgedacht ist?

Dann zögern Sie nicht und melden sich bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz zum Wettbewerb an! Die Preisträger werden mit insgesamt 6.000 Euro bedacht. Beiträge können bis zum 30. Mai eingereicht werden. Im Link_IconWettbewerbsflyer oder unter Link_Iconwww.energieagentur.rlp.de/gebaeudewettbewerb finden Sie weitere Informationen.

 

 

26.03.2018: Der Landkreis Kusel beteiligte sich an der Earth Hour 2018

Am 24. März war es wieder soweit: Um 20.30 Uhr Ortszeit machten Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Das war die Earth Hour. Gemeinsam setzten wir so ein starkes Zeichen für einen lebendigen Planeten und forderten mehr Klimaschutz.

Auch der Landkreis Kusel beteiligte sich an der Aktion und schaltete dazu an Burg Lichtenberg in Thallichtenberg die Flutlichtbeleuchtung aus.

 

 

22.03.2018: Informationsmöglichkeit zu energetischen Themen auf der GEWA18

Auf der Gewerbeausstellung Waldmohr (GEWA) konnten sich die Besucher am Messestand der Kreisverwaltung Kusel beim Klimaschutzmanager Alexander Tober rund ums Thema Energiesparen und Klimaschutz informieren. Auch in diesem Jahr stand das Energiefahrrad wieder für das persönliche Erlebnis, den Stromverbrauch am eigenen Körper zu spüren, zur Verfügung. Ein großes Dankeschön an den Klimaschutzmanagerkollegen Link_IconPascal Stocké und die Verbandsgemeinde Leiningerland für die kostenlose Leihgabe.

Am Energiegewinnspiel zum Thema Energiesparen und Erneuerbare Energien nahmen insgesamt 81 Messebesucher teil. Die Gewinner der insgesamt zehn Preise wurden bereits schriftlich benachrichtigt. Eine feierliche Übergabe der Gewinne an die ersten fünf Platzierten ist für Dienstag, 10.04.2018 in der Kreisverwaltung Kusel geplant.

Der Klimaschutzmanager und das Wirtschaftsservicebüro bedanken sich für die zahlreiche Teilnahme am Energiegewinnspiel sowie die informativen Einzelgespräche.

 

 

20.03.2018: 1. Kinderklimaschutzkonferenz an der Grundschule Neunkirchen

Für die 15 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Grundschule Neunkirchen war der 15.03.2018 ein ganz besonderer Tag. Sie konnten dank der Projektförderung durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) die 1. Kinderklimaschutzkonferenz an der Grundschule in Neunkirchen abhalten. Die Rheinpfalz und das Wochenblatt berichteten.

Projektleiterin der Link_IconKinderklimaschutzkonferenz Mona Dellbrügge und Student Sven Kammer, beide vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) am Umwelt-Campus Birkenfeld, brachten den interessierten Schülerinnen und Schülern die Themen Klimawandel, Energiesparen und erneuerbare Energien anhand praktischer Beispiele näher. Besonders fasziniert waren die jungen Klimaschützer vom nahezu lautlosen Elektroauto und der Handhabung der Wärmebildkamera. Insgesamt resümierten die Schülerinnen und Schüler, dass sie zukünftig durch einen bewussten Umgang Energie sparen und das Erlernte auch in ihre Familien tragen wollen.

Als Gäste waren der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan, Roger Schmitt, die Ortsbürgermeisterin von Neunkirchen, Lilli Niebergall, der Klimaschutzmanager des Landkreises Kusel, Alexander Tober sowie Vertreter der Presse anwesend. Alle betonten die Wichtigkeit, schon früh ein Umwelt- und Klimabewusstsein bei den Kindern zu wecken. "Wenn jedes Kind nur eine Sache mit nach Hause nimmt und dort Gehör findet, ist schon viel gewonnen", so Lilli Niebergall.

 

 

26.02.2018: Energiekostenmessgerät in der Kreis- und Stadtbücherei Kusel und in der Stadtbücherei Lauterecken kostenlos ausleihen

Die Stromverschwendung stoppen! Jetzt Energiekostenmessgerät in der Kreis- und Stadtbücherei Kusel und in der Stadtbücherei Lauterecken kostenlos ausleihen.

Das Umweltbundesamt (UBA) stellt Bibliotheken mehr als 1.200 Energiesparpakete zur Verfügung. Die Energiesparpakete können kostenlos ausgeliehen werden. Die Aktion erfolgt in Zusammenarbeit mit der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz.

Ab sofort können Nutzer der Kreis- und Stadtbücherei Kusel und der Stadtbücherei Lauterecken das Energiesparpaket ausleihen. Starten Sie ihre persönliche Stromwende. Im Angebot finden sich neben einem Energiekostenmessgerät auch weitere Medien zu den Themen Energiesparen und Klimaschutz. Die No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz publiziert Stromspartipps im Internet unter Link_Iconwww.Stromwen.de – der aktuelle Tipp passend zum Projekt lautet „Leihen statt Kaufen“. Als Alternative zum Kauf trägt auch die Ausleihe von Büchern in Bibliotheken aktiv zum Klimaschutz bei - ein Buch kann von vielen Menschen gelesen werden. Das spart Ressourcen und schont ihren Geldbeutel. Deutschland hat eine sehr gute Präsenz von Bibliotheken – die Link_IconKreis- und Stadtbücherei Kusel und die Link_IconStadtbücherei Lauterecken freuen sich auf Ihren Besuch. Schauen Sie doch auch bei den Link_IconEnergiespartipps Ihres Klimaschutzmanagers vorbei.

 

 

19.02.2018: GEWA vom 09.03.2018 bis 11.03.2018 in Waldmohr

Auf der GEWA in Waldmohr haben interessierte Besucher die Möglichkeit, sich bei ihrem Klimaschutzmanager am Link_IconStand der Kreisverwaltung Kusel in der Rothenfeldhalle (R17 + R18) u.a. zum Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zu informieren. Broschüren und Flyer zeigen den Verbrauchern Möglichkeiten auf, durch eigene Maßnahmen das Energiesparen und den Klimaschutz im Landkreis Kusel zu unterstützen. Rund ums Thema wird es ein Gewinnspiel mit interessanten Preisen geben.

 

 

18.01.2018: Veranstaltungshinweis - Heizungspumpentausch - kleine Investition, großer Einspareffekt

Die Heizungspumpe - Ein Stromfresser im Haushalt?

Am Dienstag, den 06.02.2018, findet ab 19 Uhr in der Kreisvolkshochschule (KVHS), Horst Eckel Haus, Lehnstr. 16 in Kusel eine Informationsveranstaltung des Klimaschutzmanagers zum Heizungspumpentausch statt.

Nur wenige denken beim Energiesparen an die Heizungspumpe im Keller. Doch der Austausch der Heizungspumpe bzw. der Umwälzpumpe ist eine Energiesparmaßnahme, die sich meist schon nach wenigen Jahren durch die erzielten Stromeinsparungen rechnet. Erfahren Sie in der Informationsveranstaltung Ihres Klimaschutzmanagers Details zum Förderprogramm 'Heizungsoptimierung' des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Ihnen wird u.a. gezeigt, wo und wie Sie vor Maßnahmenbeginn Ihr Vorhaben beim BAFA registrieren können und worauf bei der Durchführung zu achten ist.

Erfahren Sie außerdem, welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, um Energie und Kosten zu sparen und welche Fördermöglichkeiten für Ihre energetischen Sanierungsmaßnahmen bestehen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Ihrem Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzmanager.

 

 

03.01.2018: Großes Interesse am Webinar „Mieterstrommodell“ der Energieagentur im Dezember 2017

„Das große Interesse an der Veranstaltung zeigt uns, dass wir mit dem Mieterstrommodell nicht nur das richtige Thema auf die Agenda gesetzt, sondern auch das richtige Format gewählt haben“, so Dr. Ralf Engelmann, Referent für regenerative Energieversorgungskonzepte bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Mieterstrommodelle besitzen großes Potential und sind auch unter den derzeitigen rechtlich regulatorischen Rahmenbedingungen wirtschaftlich umsetzbar, so das Fazit der Veranstaltung. Eine Studie zum Thema Öffnet externen Link in neuem Fenster„Attraktive Geschäftsmodelle mit PV-Anlagen“, in der das Mieterstrommodell bereits behandelt wurde, steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Weitergehende Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Seite der Energieagentur Rheinland-Pfalz unter Öffnet externen Link in neuem Fensterdiesem Link. Hier werden Ihnen der Öffnet externen Link in neuem FensterFoliensatz sowie das gesamte Öffnet externen Link in neuem FensterWebinar als Video angeboten.

 

 

02.11.2017: Veranstaltungshinweis - Klimaschutz / Nachhaltigkeit / Energie - Was geht mich das an?

Am Dienstag, den 14.11.2017, findet an der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kusel eine Informationsveranstaltung des Klimaschutzmanagers statt. Lernen sie anhand einer zusammenfassenden Darstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes die zahlreichen Facetten der Thematik Klimaschutz kennen und welche Möglichkeiten es gibt, nachhaltig mit unseren Ressourcen umzugehen. Weitere Informationen erhalten Sie bei ihrem Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzmanager.

 

 

19.10.2017: Veranstaltungshinweis - Meine Stromrechnung frisst mich auf - Was kann ich tun?!

Am Mittwoch, den 25.10.2017, findet an der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kusel eine Informationsveranstaltung des Klimaschutzmanagers statt. Lernen Sie die üblichen stromverbrauchenden Geräte in Ihrem Haushalt kennen, wo Sie genauer hinschauen sollten und wann sich ein Austausch am ehesten lohnt. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Ihrem Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzmanager.

 

 

25.09.2017: Veranstaltungshinweis - Energetische Gebäudesanierung und Fördermöglichkeiten – Was ist möglich, wie wird es gefördert?!

Am Mittwoch, den 04.10.2017, findet an der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kusel eine Informationsveranstaltung des Klimaschutzmanagers statt. Thematisiert wird u.a. die energetische Gebäudesanierung und mögliche Fördermittel hierfür. Um weitere Informationen zu erhalten, sprechen Sie Ihren Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzmanager an.

 

 

29.08.2017: Förderprogramm "1.000 effiziente Öfen für Rheinland-Pfalz" gestartet

Mit Veröffentlichung der Verwaltungsvorschrift wurde am 28.08.2017 das neue Förderprogramm "1.000 effiziente Öfen für Rheinland-Pfalz" gestartet. Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF) fördert damit den Austausch alter Öfen gegen neue effiziente Biomasseöfen mit einem Zuschuss von bis zu 800 Euro. Weitere Informationen finden Sie in unserem Öffnet externen Link in neuem FensterFörderratgeber oder auf der Öffnet externen Link in neuem FensterSeite der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Ihr Klimaschutzmanager hält das im Bild verlinkte Faltblatt zum Förderprogramm und Informationsmaterial zu weiteren Förderprogrammen in gedruckter Form für Sie bereit.

 

 

03.08.2017: Veranstaltungshinweis - Mein Energieverbrauch im Blick

Am Mittwoch, den 20.09.2017, findet an der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kusel eine Informationsveranstaltung des Klimaschutzmanagers statt. Dabei wird insbesondere der Frage nachgegangen, "Wie viel Energie verbraucht mein Haus und - kann ich etwas einsparen?" Der Referent wird Hinweise auf weiterführende Beratungsangebote und Fördermöglichkeiten geben.  Um weitere Informationen zu erhalten, sprechen Sie Ihren Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzmanager an.

 

 

26.07.2017: Übergabe des Förderbescheides für Schnellladeinfrastruktur

Am Donnerstag, den 26.07.2017, fand auf Burg Lichtenberg die feierliche Übergabe des Förderbescheides zur Errichtung der Schnellladeinfrastruktur statt. "Der Landkreis Kusel setzt mit dem Aufbau von neun Schnellladstationen für Elektrofahrzeuge ein Zeichen für die Mobilität der Zukunft", so Umweltstaatssekretär Thomas Griese. "Die Bedeutung der Elektromobilität geht jedoch durch die Sektorkopplung über den Verkehrsbereich hinaus. So nimmt die Zahl der Solaranlagen zur Eigenstromnutzung zu. In diesen Haushalten wird das Elektrofahrzeug als mobiler Speicher künftig eine zentrale Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende spielen", so Griese weiter. Zusätzliche Informationen finden Sie z.B. Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

 

 

06.07.2017: Informationsabend zur Photovoltaik hat regen Anklang gefunden

Am Abend des 29.06.2017 fand eine Informationsveranstaltung der Kreisverwaltung Kusel und des Wirtschaftsservicebüros zum Thema „Photovoltaik im gewerblichen und kommunalen Umfeld“ statt. Dabei wurden Themen wie Volleinspeisung, Eigenverbrauch und Stromdirektlieferung behandelt und an Praxisbeispielen verdeutlicht. Schon während den Vorträgen konnten zahlreiche Fragen der über 30 Teilnehmer von den Fachreferenten beantwortet werden. Auch im Anschluss fanden zahlreiche Einzelgespräche statt. Zur Veranstaltung wurde eine Informationsbroschüre der Energieagentur Rheinland-Pfalz verteilt, welche Sie in elektronischer Form Öffnet externen Link in neuem Fensterhier finden.

Die Kreisverwaltung Kusel und das Wirtschaftsservicebüro möchten sich für die zahlreichen Anmeldungen sowie den regen und informativen Austausch während und nach der Veranstaltung bedanken. Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Ihrem Klimaschutzmanager.

 

 

18.05.2017: Tag der Elektromobilität am 05.06.2017 am Haus der Nachhaltigkeit

Am Pfingstmontag, 5. Juni 2017 in der Zeit von 13 bis 17 Uhr findet zum dritten Mal der „Tag der Elektromobilität“ am Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz statt. Dieser Tag ist zugleich der „Internationale Tag der Umwelt“. Neben einem „zukunftsgerichteten“ Vortragsprogramm wird eine Vielzahl von Elektroautos präsentiert. Viele Aussteller zeigen auch in diesem Jahr Ladeinfrastruktur-Technologien und unterschiedlichste Elektrofahrzeuge. Der Tag der Elektromobilität ist eine gemeinsame Veranstaltung der Energieagentur RLP und Landesforsten RLP/Haus der Nachhaltigkeit. Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf den Seiten der Öffnet externen Link in neuem FensterEnergieagentur Rheinland-Pfalz oder bei Ihrem Klimaschutzmanager.

 

 

12.05.2017: Spielgemeinschaft Hüffler-Wahnwegen unterstützt den Klimaschutz und setzt auf LED-Technik

Am Abend des 12.05.2017 konnten sich zahlreiche Besucher bei der Informationsveranstaltung der Spielgemeinschaft Hüffler-Wahnwegen von den Vorzügen der neuen LED-Flutlichtanlage überzeugen. Durch ihr hohes Energieeinsparpotential unterstützen LED-Flutlichter den Klimaschutz und helfen den Vereinen dabei, zukünftig ihre Kosten zu senken. So könnten jährlich ca. 1.000 Euro bis 2.000 Euro (je nach Nutzung) gegenüber einer Altanlage eingespart werden, wie Prof. Dr. Peter Heck des Öffnet externen Link in neuem FensterInstituts für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) in seinem Vortrag ausführte. Interessierten Vereinen stehen zur Umsetzung verschiedene Fördermittel zur Verfügung. So kommen u.a. eine Förderung über den Sportbund, das Bundesumweltministerium oder den Bezirksverband Pfalz im Rahmen des LIPE-IP Klimaprojekts ZENAPA in Frage. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Fördermitteln erhalten Sie bei der Spielgemeinschaft Hüffler-Wahnwegen, dem IfaS oder Ihrem Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzmanager.

 

 

28.03.2017: Informationsmöglichkeit zu energetischen Themen auf der H&H-Messe

Auf der H&H-Messe konnten sich die Besucher rund ums Thema Energiesparen und Klimaschutz informieren. Ein von der Energieagentur Rheinland-Pfalz angemietetes Energiefahrrad bot interessierten Besuchern die Möglichkeit, auch stromzehrende Verbraucher am eigenen Körper, d.h. in den Beinen, zu erfahren. In persönlichen Gesprächen konnten hilfreiche Tipps und Informationsmaterial zum Energiesparen an die Besucher weitergeben werden. Rund ums Thema Energiesparen gab es ein Energiequiz. Der Klimaschutzmanager bedankt sich für die rege Teilnahme am Energiequiz und die zahlreichen Einzelgespräche. Wir beglückwünschen die Gewinner zu ihren Preisen.

 

 

21.02.2017: H&H-Messe vom 10.03. bis 12.03. in Kusel

Auf der H&H-Messe in Kusel stellt der Klimaschutzmanager interessierten Bürgern verschiedene Möglichkeiten zum Energiesparen vor. Ein Energiefahrrad soll anschaulich das Einsparpotential zwischen einer herkömmlichen Glühbirne und einem LED-Leuchtmittel verdeutlichen. Broschüren und Flyer zum energieeffizienten Sanieren und Bauen zeigen Fördermöglichkeiten auf, um die Anstrengungen zum Klimaschutz im Landkreis Kusel zu unterstützen. Rund ums Thema Energiesparen wird es ein Gewinnspiel mit interessanten Preisen geben.

 

 

01.10.2016: Einstellung eines Klimaschutzmanagers

Zum 01.10.2016 hat der Landkreis Kusel einen Klimaschutzmanager eingestellt. Herr Alexander Tober wird sich der fachlich-inhaltlichen Unterstützung bei der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes widmen. Das Integrierte Klimaschutzkonzept wurde vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) für den Landkreis Kusel erstellt. Nähere Informationen zum Klimaschutzkonzept finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

 

 

Kontextspalte