Sie befinden sich hier

Inhalt

Der Landkreis legt beim Ausbau Erneuerbarer Energien ordentlich zu

 

Im Jahr 2019 wurden laut Berechnungen der Energieagentur Rheinland-Pfalz im Kreis 30 Mio. kWh mehr Strom eingespeist als noch im Jahr zuvor, das ist ein Zuwachs von stolzen 11%. Dieser Zuwachs  ist vor allem dem Ausbau von Windkraftanlagen zu verdanken. Die Einspeisung durch Photovoltaik-Anlagen ist im Vergleich zum Jahr 2018 leicht zurückgegangen, was vor allem daran liegt, dass das Jahr 2019 nicht so sonnenreich war wie das vorherige.

Besonders stark zum Ausbau hat die Verbandsgemeinde Oberes Glantal mit einem Zuwachs von 19% im Vergleich zum Vorjahr beigetragen. Kusel-Altenglan mit 8 und Lauterecken-Wolfstein mit 7% liegen dahinter.

Im landesweiten Vergleich liegt der Kreis bei der gesamten Menge an Stromeinspeisung aus Erneuerbaren Energien im Mittel, beim Zubau im Jahr 2019 sogar leicht über dem Mittel.

So erfreulich diese Nachrichten auch sind, so wichtig ist es doch auch, diesen positiven Trend beizubehalten. Gerade beim Ausbau von PV-Anlagen auf Freiflächen gibt es noch viel Luft nach oben.

Im Energieatlas Rheinland-Pfalz kann man sich sowohl einen Überblick über die aktuelle Stromeinspeisung in Rheinland-Pfalz machen,, als auch über die Veränderungen zum Vorjahr.

Die Original-Meldung der Energieagentur finden Sie hier.

Kontextspalte