Sie befinden sich hier

21.12.2022

Haben Sie eine Wohnung oder ein Haus zu vermieten?

Wohnraum für Asylbewerberinnen und Asylbewerber gesucht

In den ersten Wochen und Monaten in Deutschland sind die Asylbewerberinnen und Asylbewerber in zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen untergebracht. (Hier ist die Möglichkeit, Ruhe und einen privaten Rückzugsraum zu finden, fast unmöglich.)

Nach der Verteilung auf die Kommunen soll den Menschen dauerhaft adäquater Wohnraum zur Verfügung gestellt werden. Der Landkreis Kusel setzt hier, nicht zuletzt vor dem Hintergrund einer besseren Integration, auf eine dezentrale Unterbringung. Durch die Nutzung von Wohnraum im gesamten Landkreis können die Flüchtlinge in der Mitte unserer Gesellschaft ankommen - die Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen und sich bei uns einzuleben, steigen dadurch erheblich.

Bisher stand auch ausreichend Wohnraum zur Verfügung, jedoch besteht bei weiter steigenden Zuweisungszahlen dringend weiterer Bedarf an geeigneten privaten Mietwohnungen zu angemessenen Preisen. Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus haben, die Sie dem Landkreis für die Unterbringung von Flüchtlingen vermieten möchten, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an Frau Heike Weis, Kreisverwaltung Kusel, Tel.-Nr. 06381/424-153, E-Mail: heike.weis@kv-kus.de.

Kontextspalte