Sie befinden sich hier

18.11.2021

Booster-Impfungen im ehemaligen Impfzentrum in Kusel

Weiteres Impfangebot für Bürgerinnen und Bürger

Landkreis, Westpfalzklinikum - Standort II Kusel und die niedergelassenen Ärzte haben sich zusammengetan, um die Impfkampagne des Landes zu unterstützen und den Bürgerinnen und Bürgern der Region ein weiteres Impfangebot machen zu können.

Ab dem 24. November wird im ehemaligen Kasernengelände (Haischbachstraße 100, 66869 Kusel) wieder geimpft - jeweils Mittwoch und Freitag von 14 bis 20 Uhr. Es werden nur die sog. „Booster-Impfungen“ durchgeführt, also die Auffrischungsimpfung für bereits geimpfte Personen. Wichtig: die letzte Impfung muss mindestens fünf Monate zurückliegen, bei einer Impfung mit Johnson & Johnson 4 Wochen. Geimpft wird mit Biontech.

Eine Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich – eine Impfung kann nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Gebucht werden kann ein Impftermin ab Freitag, 19.11.2021 unter www.landkreis-kusel.de.  

„Es ist ja noch alles da, die Räume stehen uns noch bis Ende des Jahres zur Verfügung und die komplette Infrastruktur steht. Es gibt zwar noch einige organisatorische Dinge zu regeln, aber ich bin sicher, dass wir das hinbekommen. Wichtig ist das medizinische und das Verwaltungspersonal, dann können wir mit den Impfungen loslegen“, zeigt sich Landrat Otto Rubly optimistisch. „das Verwaltungspersonal kommt von uns, bezüglich des medizinischen Personals sind wir zurzeit mit dem Westpfalzklinikum Standort II Kusel und den niedergelassenen Ärzten im Landkreis im Gespräch, um eine schnelle und tragfähige Lösung zu finden.“

„Wir sind sehr froh, dass uns sowohl das Krankenhaus als auch die Ärzte bei unserem Vorhaben unterstützen – gemeinsam können wir so den Menschen unserer Region - neben dem Angebot der Impfbusse und der niedergelassenen Ärzte - ein zusätzliches Impfangebot machen und einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten“, bedankt sich der Landrat. „Angesichts der aktuellen Lage ist schnelles Handeln das Gebot der Stunde. Mein Appell an alle Bürgerinnen und Bürger: lassen Sie sich impfen und schützen Sie damit sich und andere!“

Kontextspalte