Sie befinden sich hier

14.10.2021

Gesundheit trifft Klimawandel – Kochkurs mit dem „Rheinland-Pfalz isst besser“-Team

Wie kann ich mich gesund und klimafreundlich ernähren? Dieser Frage haben sich am 13. Oktober fünfzehn Mitarbeitende der Kreisverwaltung Kusel im Rahmen der „Klimafit-Challenge“ gewidmet.

„Gut für mich, gut für die Erde“ war das Motto des Tages, die Planetary Health Diet die Lösung. Sarah Zorn vom Kochbus der Landeszentrale für Umweltaufklärung erklärt: „Bei der Planetary Health Diet geht es darum, welche Ernährung gut für unsere Gesundheit, aber auch gut für die Umwelt und das Klima ist.“ Wichtig dabei seien vor allem eine Reduktion von tierischen Produkten wie Käse und Fleisch und mehr pflanzliche Produkte, insbesondere in Form von Hülsenfrüchten, Gemüse und Vollkorngetreide. „Wichtig ist vor allem ein bewusster Genuss. Auch Fleisch und Zucker dürfen in Maßen konsumiert werden.“, so Zorn.

Nach einer theoretischen Einführung mit Quiz ging es für die Mitarbeitenden dann ran an den Herd. Gekocht wurde saisonal, biologisch, zertifiziert und wenn möglich regional. Das Ergebnis konnte sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken lassen: Ganz fleischfrei gab es zwei Aufstriche, eine Linsensuppe, zwei Sorten Bolognese, Karotten-Lachs-Röllchen und als Highlight eine vegane Mousse au Chocolat. Geschmeckt hat es allen gut und gerade die Einfachheit der Rezepte hat überzeugt: „Der Kochkurs hat mir gezeigt, wie ich auch schnelle Rezepte ganz einfach gesund und umweltfreundlich zubereiten kann. Und die Mousse au Chocolat werde ich so definitiv zuhause mal nachkochen.“, so eine Mitarbeiterin zufrieden am Ende des Kurses.

Die Klimafit-Challenge ist eine gemeinsame Aktion des Klimaschutzmanagements und des Gesundheitsmanagements der Kreisverwaltung Kusel. Im Oktober können Mitarbeitende dabei Punkte für klimafreundliches und gesundes Handeln erhalten und am Ende damit gemeinsam Bäume pflanzen.

Kontextspalte