Sie befinden sich hier

13.08.2021

„Burg Lichtenberg für Familien“ – neuer Actionbound im Kreis Kusel online

Seit dieser Woche können sich Familien mit Kindern auf eine 800 Jahre lange, digital geführte Zeitreise über die Burg Lichtenberg bei Kusel wagen. Alles was es dazu braucht, ist ein Smartphone und die kostenlose Actionbound-App.

Mit der App kann die Erlebnistour über die Burg bereits Zuhause heruntergeladen werden. Dann gilt es - wie bei einer Schnitzeljagd - als Team bestimmte Stationen vor Ort zu finden, spannende Rätsel oder Aufgaben zu lösen und Wissenspunkte zu sammeln.

Die Idee zum Actionbound „Burg Lichtenberg für Familien“ hatte Isabel Wittke vom Netzwerk Familien bilden und stärken im Landkreis Kusel: „Wir wollten ein Angebot machen, das Familien - unabhängig von den Corona-Auflagen – dazu einlädt, gemeinsam einen abwechslungsreichen, spannenden Tag zu verbringen. Ein Ausflug zur Burg Lichtenberg bietet sich da natürlich an“.

Aber wie können 800 Jahre Burggeschichte gut in einen kindgerechten, einstündigen Rundgang gepackt werden? Dazu holte Wittke sich Unterstützung beim Experten Andreas Rauch, dem Verwalter der Burg Lichtenberg bei der Kreisverwaltung Kusel.


Gemeinsam haben die beiden die etwa 1,2 km lange Wegstrecke entwickelt. „Bei der Tour können 10 Stationen der Burg erkundet werden. Die Aufgaben sind unterschiedlich: An manchen Stationen müssen Fragen beantwortet werden, an anderen soll ein GPS-Punkt gefunden oder ein Beweiisfoto hochgeladen werden“, berichtet Rauch.

Beim Ausflug quer über die Burg ist jedenfalls die ganze Familie gefordert. Optimal ist der Bound für Familien mit Kindern von etwa 5 - 12 Jahren. Aber auch Jüngere/Ältere können mitmachen. Wichtig für Familien, die mit Kinderwagen oder Rollstuhl unterwegs sind: Der Bound ist nicht komplett barrierefrei. Insbesondere auf der Oberburg und am Spielplatz können Treppenstufen aktuell nicht umfahren werden.

Mitmachen? Einfach diesen kostenfreien, digitalen QR-Code mit der Actionbound-App einscannen. Der Code kann auch auf der Webseite des Netzwerkes Familien bilden und stärken unter www.netzwerk-familienbildung-kus.de oder auf der Seite der Touristeninformation des Landkreises Kusel unter https://www.pfaelzerbergland.de/ abgerufen werden.

Der Eintritt zur Burg ist kostenlos. Wer vor Ort das Urweltmuseum / Geoskop besuchen möchte: Hier kostet der Eintritt 2,60 € für Erwachsene und 2,10 € für Kinder ab 6 Jahren, Kinder unter 6 Jahren sind frei. Die Familienkarte (zwei Erwachsene plus Kinder) kostet 6,10 €.

Unter allen Spielerinnen, die die Tour bis zum 30. September absolviert haben, verlost die Touristeninformation Pfälzer Bergland übrigens eine Draisinentour. Dazu eine Mail mit dem Teamnamen an burg-lichtenberg@kv-kus.de schicken.


Die Actionbound „Burg Lichtenberg für Familien“ wird unter dem Motto "Familienferien zuhause - Langeweile ausgeschlossen!" durch das Familienministerium Rheinland-Pfalz (mffki rlp) und die Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft in Kaiserslautern unterstützt.

Die Arbeitsstelle bietet für Familien zusätzlich einen ca. zweistündigen Actionbound auf der Gartenschau in Kaiserslautern an. Auch hier sind Fragen auf dem Smartphone zu sehen und zu lösen - so kann jede Familie alleine loslaufen, wann sie möchte, mit wem sie möchte – ganz „coronagerecht“. Die Tour kann hier gebucht werden: https://www.evangelische-arbeitsstelle.de/aktuell/detail/news/actionbound-fuer-familien/

Ein allgemeines Erklärvideo zu Actionbounds und den Link zum Download der App gibt es unter: www.actionbound.com 

Kontextspalte