Sie befinden sich hier

23.07.2021

Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen

Durch vorbeugende und gesundheitsfördernde Angebote sollen Menschen im Alter bei einem selbstbestimmten und selbstständigen Leben unterstützt werden, auch um Pflegebedürftigkeit hinauszuzögern oder gar zu vermeiden.
Denn, „wer gesund ist, bleibt länger selbstständig“, so Landrat Otto Rubly und Seniorenkoordinator Ulrich Urschel.
Die Kooperationspartner des Projektes im Landkreis Kusel sind die Kreisvolkshochschule, das Mehrgenerationenhaus und der DRK Kreisverband. Das zentrale Anliegen aller Beteiligten ist die Verbesserung der gesundheitlichen Chancengleichheit und der Lebensqualität der älteren Menschen im Landkreis. Mit Hilfe einer Befragung wurden im Vorfeld gemeinsam mit den älteren Bewohnerinnen und Bewohnern bedarfsgerechte Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung entwickelt, die über den gesamten Landkreis verteilt, angeboten werden sollen. 
Diese sind u.a.  Ernährungsberatung, Kochkurse, Wassergymnastik, Bewegung im Freien, Digitalisierung, Handlungskette bei Unfällen etc., Nachbarschaftskochen, ÖPNV-Schulung, Schulungen Polizei/Feuerwehr, Seniorenmessen……
Das Projekt ist auf vier Jahre ausgelegt ist und wird mit 110.000 € vom Bündnis für Gesundheit der gesetzlichen Krankenkassen, gefördert

Kontextspalte