Sie befinden sich hier

02.04.2021

Corona-Impfung für die über 80-Jährigen soll beschleunigt werden

Viele Menschen der Priorisierungsgruppe „Ü 80“ haben sich bereits für die Impfung angemeldet, warten aber seitdem auf einen Impftermin vom Land.

Landrat Otto Rubly möchte das unter der Regie der Kreisverwaltung nun beschleunigen.

Für die Zielgruppe der Über-80-Jährigen wurde  daher eine Mailadresse eingerichtet.

Dort können sich alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Kusel melden, die über 80 Jahre alt sind und sich bereits beim Land für eine Impfung registriert, aber noch keinen Termin bekommen haben. Die Mailadresse lautet: impfung@kv-kus.de

„Wir benötigen das Geburtsdatum, die Telefonnummer und Registrierungsnummer, die die Impfwilligen vom Land bei der Anmeldung erhalten haben. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Anfrage nicht beantworten können, wenn diese Informationen nicht in der E-Mail angegeben sind“, erläutert  Landrat Rubly das geplante Vorgehen.

Der Seniorenkoordinator des Landkreises Kusel, Uli Urschel, wird ab kommenden Mittwoch die Anfragen bearbeiten, die die Voraussetzungen erfüllen. Gemeinsam mit den Kollegen im Impfzentrum wird dann überprüft, wie schnellstmöglich ein Termin vereinbart werden kann. Das kann unter Umständen auch SEHR KURZFRISTIG sein.

"Wir hoffen, dass wir im Landkreis Kusel so die priorisierte Gruppe der Ü-80 schneller impfen können. Allerdings brauchen wir dabei auch die Hilfe derjenigen, die dann über diesen Weg der „Landkreisliste“ geimpft wurden: Erhalten die „Nachrücker“ dann vom Land ebenfalls einen Termin, sollte dieser dann unbedingt DIREKT abgesagt werden, damit er wiederum neu vergeben werden kann“.

Kontextspalte