Sie befinden sich hier

05.02.2020

Kindertagespflegepersonen erfolgreich zertifiziert

Der Landkreis Kusel freut sich über zwölf weitere qualifizierte und zertifizierte Kindertagespflegepersonen. Auf der Grundlage des Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuches Kindertagespflege (QHB) haben sich die Teilnehmer/innen in insgesamt 210 Unterrichtseinheiten und 40 Stunden Praktikum neueste Kenntnisse aus der Frühpädagogik, Angeboten zur frühkindlichen Bildung, pädagogischen Ansätzen und vielen weiteren Themen angeeignet.

Weitere vier bereits tätige Tagespflegepersonen die nach dem DJI-Curriculum qualifiziert sind, haben eine Anschlussqualifizierung nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuches Kindertagespflege (QHB) abgeschlossen. Diese Anschlussqualifizierung bedeutet eine Steigerung der Qualität in der Kindertagespflege.

Die Qualifizierungsmaßnahme die der Landkreis Kusel in Kooperation mit der Kreisvolksschule Kusel anbietet, fand bereits zum zwölften Mal statt.

Am 11. Januar überreichte Marc Wolf, der Leiter des Jugendamtes Kusel den insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer kleinen Feierstunde ihre Zertifikate bzw. Teilnahmebescheinigungen. Er  bedankte sich bei allen Anwesenden für ihre Teilnahme an der Qualifizierung. „Sie leisten  als Tagespflegepersonen eine wertvolle Arbeit, die vom Amt für Jugend und Soziales sehr wertgeschätzt wird“ Ein besonderer Dank ging auch an die Leiterin des Kurses, Frau Dr. Martina Drumm, die die Qualifizierung für angehende Tagespflegepersonen schon seit vielen Jahren leitet und durch ihr Engagement mit Atmosphäre und Leben füllt.

Frau Sabine Breier, Fachberatung Kindertagespflege, blickte auf  den Verlauf der Qualifizierung zurück. Durch die kontinuierliche Begleitung während des theoretischen Teils, des Praktikums und auch der Prüfungen konnte sie bei den Teilnehmenden eine Ausbildung von Kompetenzen beobachten, die für die Arbeit als Kindertagespflegeperson wichtig sind.

Während der Qualifizierung absolvierten die Kursteilnehmer unter anderem einen Erste-Hilfe-Kurs und ein 40-stündiges Praktikum in einer Kindertagesstätte. Weiterer Bestandteil der Ausbildung war eine Hausarbeit zu einem pädagogischen Thema, die Erstellung einer Konzeption zum Aufbau der Tagespflegestelle sowie die Entwicklung eines Businessplans.

Wenn auch Sie sich vorstellen können, als Kindertagespflegeperson zu arbeiten und Lust auf neue Erfahrungen haben, melden Sie sich bei uns. Die Kreisverwaltung Kusel sucht laufend neue Bewerber/innen, die sich für den Bereich der Kindertagespflege interessieren. Der nächste Kurs startet voraussichtlich am 25.03.2020

Ansprechpartnerin: Fachberatung Kindertagespflege, Sabine Breier, Telefon: 06381-424-225, E-Mail: sabine.breier@kv-kus.de

Kontextspalte