Sie befinden sich hier

16.01.2020

Ausbau der Ortsdurchfahrt Dennweiler-Frohnbach und Teilbereich der Ortsdurchfahrt Oberalben - Vollsperrung der K 23 ab Montag, 3. Februar

Der Landesbetrieb Mobilität hat mitgeteilt, dass am Montag, den 03.02.2020 der Ausbau der K 23 in der Ortsdurchfahrt Dennweiler-Frohnbach beginnt. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung der Straße bis Ende 2021 erforderlich.

Zusätzlich zur Erneuerung von Fahrbahn und Gehwegen erfolgen noch Arbeiten an den Versorgungsleitungen (Kanal, Wasser, Strom, Gas, Telekom).

Um die Behinderungen für die Anlieger zu minimieren erfolgt der Ausbau in 6 Bauabschnitten. Der 1. Bauabschnitt beginnt am Ortseingang von Dennweiler-Frohnbach von Körborn herkommend und endet vor der Einmündung Kleegarten (ca. 220 m).

Eine Umleitung von Körborn (U1) bzw. Thallichtenberg (U2) über Kusel – Blaubach – Mayweilerhof – Oberalben und umgekehrt wird eingerichtet. 

Mit der Umsetzung der Maßnahme wurde die Fa. Juchem Asphaltbau GmbH & Co. KG aus Niederwörresbach beauftragt.     

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rd. 2.130.000 € und verteilen sich auf folgende Beteiligte: 

Kosten Landkreis Kusel -                                                 Straße:                        ~ 1.315.000 €

Kosten Ortsgemeinde Dennweiler-Frohnbach –              Gehwege:                   ~    505.000 € 

Kosten Ortsgemeinde Oberalben -                                  Gehwege:                        ~ 42.000 € 

Kosten VG-Werke Kusel-Altenglan –                                Kanal:                             ~ 72.000 € 

Kosten VG-Werke Kusel-Altenglan –                                Wasser:                          ~ 57.000 € 

Kosten Stadtwerke Kusel -                                                 Gas:                              ~ 57.000 € 

Kosten Pfalzwerke –                                                         Strom:                            ~ 76.000 € 

Kosten Land -                                                                   Kontrollprüfungen:            ~ 6.000 €

   

Die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger werden um Verständnis für die Beeinträchtigungen gebeten.

Kontextspalte