Sie befinden sich hier

16.12.2019

Der Landesbetrieb Mobilität informiert: Gehölzpflegearbeiten im Landkreis dienen der Verkehrssicherheit

Die Straßenmeisterei Kusel führt vom 16. Dezember 2019 bis einschließlich Februar 2020 Gehölzpflegearbeiten durch. In verschiedenen Teilabschnitten wird straßenbegleitendes Gehölz zurückgeschnitten bzw. auf Stock gesetzt.  Die Notwendigkeit des Rückschnittes und der Verjüngung erfolgt in einem mehrjährigen Turnus zur Vermeidung von Gefahren durch Wind- bzw. Schneebrüche.  Im Weiteren wird die Erkennbarkeit von Gefahren im Zusammenhang von Wildwechseln erhöht. Die Arbeiten können zum Teil mit Hilfe von modernen Großgeräten wie Fällkran und Fällgreifer ausgeführt werden. Die Geräte erhöhen die Arbeitssicherheit der ansonsten gefährlichen Arbeiten enorm. Handarbeiten mit Motorsägen, Hochentaster und Heckenschere müssen jedoch weiterhin durchgeführt werden. Die anfallenden Sträucher und Bäume werden für Hackschnitzelheizung gehäckselt. Die Arbeiten werden in der vegetationsarmen Zeit vom 01.Oktober 2019 bis 29.Februar 2020 durchgeführt. Parallel zu der Gehölzpflege stehen Winterdienst und Entwässerungsarbeiten im Vordergrund der weiter anfallenden Arbeiten der Straßenmeisterei. Dementsprechend können sich die geplanten Gehölzpflegearbeiten auch verschieben oder auch nicht stattfinden. Auf folgenden Streckenabschnitte sind die Gehölzpflegearbeiten geplant:
  1. L 355 - Landesgrenze am Königsbruch – Waldmohr

  2. L 355 - bei Paulengrund

  3. B 423 - Brücken – Steinbach

  4. B 423 - OD Matzenbach

  5. L 362 - Haschbach bis Einmündung K69(Sportplatz)

  6. L 349 - Freisen – Pfeffelbach

  7. B 420 - Umgehung Bledesbach

  8. B 420 - Konken bis Selchenbach

  9. K 14 - von Osterbrücken bis Herchweiler i.O.

  10. L 354 - Waldziegelhütte – Dunzweiler

  11. K 8 - Börsborn in Richtung Gries

Die Teilbereiche und Streckenabschnitte werden als Tagesbaustelle unter Verkehr mittels Lichtzeichenanlage durchgeführt. Die Arbeiten finden täglich zw. 08.00 Uhr und 15.00 Uhr statt. Zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer müssen zum Beispiel bei Fällarbeiten die jeweiligen Streckenabschnitte für 10- 15 Minuten voll gesperrt werden. Die Straßenmeisterei Kusel bittet die Verkehrsteilnehmer und Fußgänger um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

Kontextspalte