Sie befinden sich hier

06.11.2019

Gesund mit allen Sinnen

Kreisverwaltung Kusel fördert Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zum ersten Mal richtete die Kreisverwaltung Kusel für seine Mitarbeiter einen Gesundheitstag aus. Viele Interessierte folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit an Vorträgen und Workshops teilzunehmen. Dabei konnten sie mehr über ihre eigene Fitness erfahren.

Insgesamt 12 Aktionspartner beteiligten sich mit rund 20 verschiedenen Gesundheitsaktionen. Tests und Screenings boten aufschlussreiche Informationen zum Motto „Gesund mit allen Sinnen“.

Der Schwerpunkt der Vorträge lag auf folgenden Präventionsthemen: Erhalt der Arbeitskraft durch Stärkung der Mitarbeitergesundheit, Kommunikation und Wertschätzung sowie Gesundes Sehen am Bildschirm. Unterstützt wurde die Kreisverwaltung hierbei vom Zentrum für ambulante Rehabilitation aus Landstuhl, von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, Andernach sowie der Praxis "Augenblick mal" aus Kindsbach.

Die AOK als Kooperationspartner der Kreisverwaltung führte u.a. Gleichgewichtstests durch und zeigte anhand eines Alterssimulationsanzuges, mit welchen Problemen ein 80-Jähriger beim Laufen, Treppensteigen, Lesen oder Sortieren von Münzen zu kämpfen hat. Entspannen konnten sich die Mitarbeiter bei einer 10-minütigen Shiatsu-Massage. Eine Ausstellung informierte über heimische Alternativen zum Superfood. Mittels einer Zellschutz-Messung bekamen Interessierte Auskunft über den Schutz der Körperzellen und die Verlangsamung der biologischen Alterung.

Die Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung sorgten in der Kantine mit einer Smoothie-Bar für das leibliche Wohl. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes führten Hörtests durch.

Des Weiteren gab es kostenlose Messungen am Stand der Apotheke am Rosengarten, wie z.B. Vitamin D 3, Lungenfunktionstest, Blutdruck und Puls sowie Blutzucker- und Cholesterinwerte.

Nach einem Vortrag über Gesundheitswanderungen konnten sich die Beschäftigten aktiv bei einer Gesundheitswanderung direkt davon überzeugen.

Rund 25 Mitarbeiter/innen hatten sich bei der Simulation von Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss des Bunds gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr angemeldet.

Das Team der Physiopraxis Ditscher rundete das Nachmittagsangebot mit Kurzmassagen und einer aktiven Pause ab.

Die Abendveranstaltung „Wunderwaffe Wertschätzung“ mit Tim Niedernolte im Horst-Eckel-Haus sorgte insgesamt für den perfekten Ausklang am Ende des gelungenen Gesundheitstages.

Einen Eindruck erhalten Sie mit unserem Kurzfilm, den Sie sich unter folgendem Link ansehen können:  https://youtu.be/BC20K4vT28o

Kontextspalte