Sie befinden sich hier

31.05.2019

"Am Anfang war der Ton" - Mach mit beim Ethnojazzcamp

Foto: Lena Wunderlich (copyright)

Vom 4. bis 8. Juli findet auf Burg Lichtenberg erstmals ein Ethnojazzcamp statt.

Die Nachfolgeveranstaltung des über die Landesgrenzen bekannten Jugendjazzcamps wird, nach dem Ausscheiden der Old Jazz Union im letzten Jahr jetzt unter der Trägerschaft von Jeunesse Musical Rheinland Pfalz stattfinden. 

Nach dem vertrauten Motto „Am Anfang war der Ton und nicht die Note“ wird Musik aus aller Welt nach dem Gehör erlernt, spontan arrangiert, improvisiert und vor allem musiziert. 

Durchgeführt wird das Ganze vom Erfinder von „Ethno Germany“, einem zehntägigen Begegnen von Musikern aus aller Welt, das ebenfalls einmal im Jahr auf Burg Lichtenberg stattfindet, Bernhard Vanecek. Unterstützt wird er dabei von Matthias Stoffel, mit dem er auch bei Ethno Kusel zusammenarbeitet. 

Der Preis für den Workshop inklusive 4 Übernachtungen mit Vollpension in der Jugendherberge beträgt 350,-€. 

Anmeldungen sind möglich bei: 
bernhardvanecek@remove-this.gmx.de oder matthias@remove-this.stoffel-music.de

Kontextspalte