Sie befinden sich hier

12.04.2018

Karl Marx – Leben.Werk.Zeit.

vhs unterwegs 

Studienfahrt am Samstag, 11. August 2018 nach Trier       

Kurs-Nr. 0.214 18/19

 

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag des bedeutenden Denkers des 19. Jahrhunderts, Karl Marx, zum 200. Mal. Erstmals überhaupt widmet sich eine kulturhistorische Ausstellung seinem Leben, seinen bedeutenden Werken und dem vielfältigen Wirken in seiner Zeit. Getragen vom Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Trier wird die Landesausstellung  in gleich zwei Museen zu sehen sein.

Revolutionär, Gelehrter, Journalist oder Marxist? Kaum eine Persönlichkeit des 19. Jahr-hunderts ist heute noch so bekannt, aber auch so umstritten und missverstanden wie Karl Marx. Wer verbirgt sich hinter diesem großen Namen und wie können Marx’ Ideen aus heutiger Sicht gesehen werden? Das Rheinische Landesmuseum Trier beleuchtet unter dem Titel „Leben. Werk. Zeit.“ Karl Marx und sein Jahrhundert: Auf rund 1.000 m² Ausstellungsfläche wird der intellektuelle wie politische Werdegang von Marx nachgezeichnet. Prägend für den Philosophen und späteren Ökonomen ist das 19. Jahr-hundert mit seinen wirtschaftlichen und sozialen Umbrüchen: Freiheits- und Demokratie-bestrebungen wie auch Industrialisierung und Urbanisierung sind Kennzeichen dieser bewegten und spannungsreichen Epoche.

Unter dem Titel „Stationen eines Lebens“ zeichnet das Stadtmuseum Simeonstift Trier die bewegte Biographie von Karl Marx nach, die 1818 in Trier ihren Anfang nahm. Der Rundgang verfolgt den Lebensweg von Marx’ Kindheit und Jugend in Trier über seine Studienjahre und erste Berufserfahrungen bis zum Exil in London, wo er mehr als die Hälfte seines Lebens verbrachte und im Jahr 1883 starb.

Die neue Dauerausstellung „Von Trier in die Welt - Karl Marx, seine Ideen und ihre Wirkung bis heute" im Museum Karl-Marx-Haus zeigt Karl Marx als von den Umbrüchen des 19. Jahrhunderts geprägten Menschen, als Analytiker und Kritiker der kapitalistischen Gesellschaftsordnung sowie als Vordenker der Sozialdemokratie in Deutschland, Europa und der Welt. Sie zeigt aber auch den politischen Aktivisten, der die Welt im Sinne der Ideen der Französischen Revolution umgestalten möchte. Es wird veranschaulicht, wie Karl Marx‘ Werke wahrgenommen und interpretiert wurden und werden.

 

Unsere Studienfahrt soll folgenden Verlauf nehmen:

09:00 Uhr        Abfahrt in Kusel, Marktwiese

10:30 Uhr        Führungen durch die Ausstellungen im Rheinischen Landesmuseum

                        (Dauer: 1 h)

12:00 Uhr        Führungen im  Stadtmuseum Simeonstift  (Dauer: 45´)

15:00 Uhr        Führungen im Karl-Marx-Haus (Dauer: 1,5 h)

17:30 Uhr        Weiterfahrt nach Mehring

20:00 Uhr        Rückfahrt nach Kusel

 

Reisepreis und Leistungen:

48,00 €/Person für Fahrt im modernen Reisebus, Eintrittsgelder und Führungen

 

Reiseleitung:  
Volker Schlegel (KVHS Kusel)

Anmeldung:   
Kreisvolkshochschule, Trierer Straße 49-51, 66869 Kusel
Mail: volker.schlegel@remove-this.kv-kus.de, Tel.: 06381-917530-14                    

 

 

 

Kontextspalte