Sie befinden sich hier

Inhalt

Beauftragte für die Belange behinderter Menschen des Landkreises Kusel

Ich bin für Sie da und helfe Ihnen weiter, wenn es um Ihre Anliegen rund um Ihre Behinderung geht.

Mein Name ist Elke Klink und ich bin selbst behindert.

Ich möchte Ansprechpartnerin für alle behinderten Menschen unabhängig von der Art der Behinderung und der jeweiligen Lebenssituation sein.

Mein Ziel:

  • Einen Beitrag leisten zur Verbesserung der Lebenssituation von behinderten Menschen im Kreis Kusel

Das ist mir besonders wichtig:

  • Teilhabe verwirklichen
    (wo immer es geht an den regulären Möglichkeiten in den Bereichen Erziehung und Bildung, Arbeit und Beruf, Wohnen, Kultur und Freizeit)
  • Gleichstellung durchsetzen
    Gesetze auf Bundes- und Landesebene sind gegeben (Bundesgesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen, Landesgesetz zur Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen, Landesbauordnung)
    Ihre Umsetzung muss begleitet werden, Stichwort Barrierefreiheit
  • Selbstbestimmung ermöglichen
    Dazu gehört, um die eigenen Rechte und Pflichten zu wissen Neue Wege denken und gehen
    (Stichworte: Paradigmenwechsel in der Politik für behinderte Menschen, Individuelle Hilfeplanung, Persönliche Budgets)
    Beteiligungsrechte sicherstellen im Sinne von "nichts über uns - ohne uns"
  • Dafür werbe ich bei den Verantwortlichen in der Politik, in den Behörden und in der Gesellschaft (auf Wunsch auch in den Verbands - und Ortsgemeinden)
    Ich verstehe mich als Mittlerin zwischen den behinderten Menschen und den Behörden.

    Meine Aufgabenschwerpunkte:
    Individuelle Beratung und Information behinderter Menschen im Sinne einer Wegweiserfunktion
    Zum Beispiel:
    • rechtliche Fragen
    • Zuständigkeit von Behörden und Ämtern
    • Persönliche Angelegenheiten
    • Behördenangelegenheiten
    • Schwerbehindertenrecht
    • Sozialhilfe
    • Gesundheit
    • Pflege und Assistenz
    Beratung von Institutionen, Trägern, Behindertenorganisationen, Ärzten und Mitwirkung bei der kommunalen Planung für behinderte Menschen
    Zum Beispiel:
    • Trägerangebote ambulant / stationär
    • Einrichtungsplanung
    • Heim - und Werkstatträte
    • Mitwirkung bei Planungen in den Bereichen Bau, Verkehr, Tourismus und der dazugehörigen Infrastruktur hinsichtlich Barrierefreiheit
  • Mitwirkung in politischen Gremien
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Veranstaltungen
    • Informationsmaterial
    • Presse

So erreichen Sie mich:

Ich bin immer Dienstag ab 14:00 Uhr in meinem Büro , ZiNr. 020 in der Kreisverwaltung anwesend.

Telefon: 06381 / 424 308

Sprechstunden: Jeden Dienstag ab 14 Uhr, Terminvereinbarung beim Bürgerbüro der Kreisverwaltung, Telefon 06381/4240

e-mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailElke.Klink@remove-this.kv-kus.de

Mein Startet den Datei-Downloadaktueller Tätigkeitsbericht steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Link zum Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen in Rheinland-Pfalz:

  • Öffnet externen Link in neuem FensterMinisterium Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demokratie

 

 

Kontextspalte