Sie befinden sich hier

05.10.2017

Frauenspuren in der Westpfalz

Fortsetzungsband mit 22 neuen Frauenporträts erschienen

Titel Broschüre Frauenspuren

Der Fortsetzungsband der Broschüre „Frauenspuren in der Westpfalz“ mit 22 spannenden und informativen Frauenporträts aus den Landkreisen Kusel, Kaiserslautern und Donnersbergkreis ist erschienen. Die Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise stellen mit dem Fortsetzungsband wieder eine Auswahl starker Westpfälzer Frauen vor, die auf vielfältige Weise Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen haben.

Die vorliegende Biografiesammlung erzählt u.a. die Lebensgeschichten von acht Frauen aus dem Landkreis Kusel, die sich für ihre Mitmenschen und die Gemeinschaft in besonderer Weise engagiert haben – und dies in einer Zeit, in der Frauen noch eher für „Heim und Herd“ zuständig waren und sich ihren Wirkungskreis eher „erobern“ mussten. Viele von ihnen haben für nachfolgende Generationen ein Stück Weg geebnet, etwa Anita Gruber oder Herta Ziegler, die sich als eine der ersten Frauen kommunalpolitisch engagierten. Oder Dr. Ingrit Dobberstein, Gertrud Dörr und Anatolia Lederer, die sich ganz in den Dienst ihrer Mitmenschen stellten.

Die Broschüre kann kostenfrei bei der Gleichstellungsbeauftragten Bettina Hafner unter der Tel-Nr: 06381/424-168, E-Mail: Bettina.Hafner@kv-kus.de, angefordert werden und liegt im Bürgerbüro der Kreisverwaltung Kusel aus.

Kontextspalte